Lufthansa verschiebt Japan-Flüge nach München

12.10.2018 - 12:30 0 Kommentare

Ab 31. März 2019 fliegt Lufthansa täglich von München nach Osaka-Kansai. Wie aus Flugplandaten hervorgeht, wird gleichzeitig die Japan-Strecke in Frankfurt eingestellt. In München wird ein Airbus A350 eingesetzt. Lufthansa kündigte im September an, dort ein Asien-Drehkreuz einzurichten und weitere Langstrecken-Jets aus Frankfurt abzuziehen.

Airbus A350-900 der Lufthansa - © © Lufthansa -

Airbus A350-900 der Lufthansa © Lufthansa

Von: pra
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die Chefs der vier größten deutschen Flughäfen haben sich in einem Brief an Bundesverkehrsminister Scheuer gewandt. Airport-Chefs stellen sich gegen Lufthansa-Plan

    Vor dem Luftfahrtgipfel wenden sich die Chefs der vier größten deutschen Airports in einem Brief an den Bundeswirtschaftsminister. Die Forderung: Dem Lufthansa-Plan nach einer Slot-Reduzierung eine Absage erteilen.

    Vom 05.10.2018
  • Flugzeuge der Lufthansa am Flughafen München. Lufthansa zieht weitere Jets in Frankfurt ab

    Der Kranich-Konzern zückt am Heimatflughafen Frankfurt den Rotstift. Neben den Verlagerungen von A340-Jets nimmt Lufthansa auch eine Umstationierung weiterer A380-Maschinen ins Visier - und will das Wachstum am Main "drosseln".

    Vom 27.09.2018
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Lufthansa fordert weniger Slots für vier Airports

    Lufthansa verschärft den Ton in der Diskussion um die Verspätungsproblematik und richtet einen Appell an die Bundesregierung. Experten sehen in der Forderung andere Beweggründe als offiziell angegeben.

    Vom 28.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus