Kurz & kompakt

Lufthansa sucht tausende Mitarbeiter und Airbus fertigt neue Flugzeuge

13.01.2018 - 08:00 0 Kommentare

Der Kranich-Konzern will in diesem Jahr seinen Personal-Pool deutlich ausbauen - und bei Airbus sind zwei neue Flugzeuge bereit für Tests am Boden. Lesen Sie hier die Randnotizen der vergangenen Woche.

Mitarbeiter von Lufthansa - © © Lufthansa - Gregor Schlaeger

Mitarbeiter von Lufthansa © Lufthansa /Gregor Schlaeger

In diesem Jahr will die Lufthansa Group 8000 neue Mitarbeiter einstellen, die Hälfte davon in der Kabine. Rund 2700 Neueinstellungen sind laut Mitteilung bei der Billigtochter Eurowings geplant. Insgesamt sind bei dem Luftfahrtkonzern derzeit etwa 130.000 Menschen beschäftigt.

In Kooperation mit der Deutschen Bahn bietet Germania gegen Aufpreis "Rail & Fly"-Bahnfahrkarten in Kombination mit einem Flugticket. Laut Angaben der Airline ist der Service ab sofort buchbar.

Die Fluggesellschaft WDL Aviation ist neues Mitglied im Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF). Dies geht aus einer Pressenotiz hervor. Die Airline gehört seit Oktober Zeitfracht und fliegt unter anderem im Wet-Lease für Easyjet.

Der Deutsche Reiseverband (DRV) erneuert die Forderung nach einer Insolvenzabsicherung für Fluggesellschaften. Bei den Pleiten von Air Berlin, Monarch Airlines und Niki seien zahlreiche Fluggäste gestrandet und hätten selbst für Ersatzflüge aufkommen müssen. Der DRV regt eine internationale Lösung an.

Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM hat vergangenes Jahr knapp 99 Millionen Passagiere geflogen, 5,6 Prozent mehr als 2016. Die Gesellschaften Air France und Hop legten zusammen um drei Prozent zu, KLM um 7,5 Prozent. Der Billigflieger Transavia erzielte mit einem Plus von über elf Prozent einmal mehr das stärkste Wachstum.

Alle Nachrichten zum Thema: Fluggesellschaften

Personalien

Oliver Lackmann legt sein Amt als Niki-Chef nieder. Laut internem Schreiben werde er die Airline im Februar verlassen. Wer auf ihn folgt, ist noch unklar. Foto: © Air Berlin

Ansgar Lübbehusen hat die Gesamtverantwortung für die Bereiche Marketing und Unternehmenskommunikation bei Lufthansa Systems übernommen, wie das Unternehmen mitteilte. Lübbehusen ist seit 13 Jahren für die Lufthansa-Tochter tätig. Foto: © Lufthansa Systems

Flughäfen

Ein fußgroßes Loch in einer Piste am Flughafen Köln/Bonn hat am Dienstag zu Verzögerungen geführt. Zwischen zehn und 13 Uhr fielen zwei Flüge aus, teilte der Airport mit. Einige Flieger konnten starten, weil nur ein Teil der Runway für die Reparatur gesperrt wurde. Die zweite Bahn wird noch bis März saniert.

Jahreszahlen

Mehrere deutsche Airports haben in den vergangenen Tagen die Verkehrszahlen für den letzten Monat in 2017 vorgelegt - airliners.de gibt hier einen Überblick:

2017 sind am Flughafen Köln/Bonn rund 12,4 Millionen Menschen gestartet und gelandet. Das sind laut Airport vier Prozent mehr als im Vorjahr. Das Frachtaufkommen legte um sieben Prozent auf 840.000 Tonnen zu.

Im Jahr 2017 wurden insgesamt fast elf Millionen Fluggäste am Stuttgarter Airport abgefertigt, was einem Plus von 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Nach Unternehmensangaben fiel allerdings die Zahl der Starts und Landungen um 1,3 Prozent. Es wurden fast 128.000 Flugbewegungen registriert.

Am Flughafen Hannover ist die Zahl der abgefertigten Passagiere 2017 auf 5,9 Millionen gestiegen. Mit fast 500.000 mehr Passagieren und einem Plus von 8,5 Prozent im Jahresvergleich ist das nach Unternehmensangaben ein neuer Rekord. Seit April gab es allmonatlich Zuwächse von mehr als zehn Prozent.

Erstmals seit 2010 hat der Flughafen Nürnberg im vergangenen Jahr die Marke von vier Millionen Passagieren übersprungen. Mit fast 4,2 Millionen Passagieren lag das Aufkommen um 700.000 über dem von 2016, ein Zuwachs von über 20 Prozent.

Den Bremer Airport nutzten im vergangen Jahr weniger Passagiere als noch 2016. Laut einer Mitteilung des Flughafens fertigte der Airport rund 2,5 Millionen Passagiere ab, was einem Rückgang von 1,6 Prozent entspricht. Auch die Zahl der Flugbewegungen ging von fast 41.000 auf 37.000 zurück.

Der Flughafen Memmingen hat im vergangenen Jahr rund 1,2 Millionen Passagiere begrüßt. Dies sind laut Airport-Mitteilung 18,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Flugbewegungen stieg auf über 20.600.

Der Flughafen Paderborn/Lippstadt hat 2017 rund 740.000 Passagiere begrüßt. Das sind laut Mitteilung gut fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Flüge stieg um sechs Prozent auf etwa 38.200.

Alle Nachrichten zum Thema: Flughäfen

Industrie

Airbus hat die erste A321neo ACF (Airbus Cabin Flex) in Hamburg zusammengebaut. Laut Mitteilung ist bei dem Modell unter anderem die vor den Flügeln befindliche Tür durch Notausgänge ersetzt. Dies soll ab 2020 Standard für alle A321neos sein. Die erste ACF wird Mitte des Jahres ausgeliefert.

Zudem hat der Konzern die erste Beluga XL aus dem Hangar gerollt. Vor Mitte des Jahres wird die Maschine jedoch nicht fliegen: Nach der noch ausstehenden Montage der Triebwerke werden zunächst Tests am Boden durchgeführt. Insgesamt sollen fünf Maschinen gebaut werden, deren Basis die A330-200 ist.

Der neue Beluga XL rollt aus dem Fertigungshangar Foto: © Airbus

Boeing hat im vergangenen Jahr mit 763 Flugzeugen so viele Maschinen ausgeliefert wie nie zuvor. Übergeben wurden 529 Boeing 737, 136 "Dreamliner", 74 "Triple-Seven", 14 "Jumbojets" und zehn Boeing 767. Nach Abzug von Stornierungen seien 2017 Aufträge über 912 Flugzeuge eingegangen, wie der Konzern mitteilte.

Alle Nachrichten zum Thema: Industrie

Von: br, pra, cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »