Sonderflüge

Lufthansa mit A380 nach Mallorca

23.09.2010 - 16:21 0 Kommentare

Lufthansa hat zwei Sonderflüge mit Airbus A380 nach Mallorca angekündigt. Jeweils am 2. und 3. Oktober wird der Großraumjet morgens in Frankfurt zu einem Tagesausflug auf die Baleareninsel starten.

Start eines Airbus A380 der Lufthansa - © © airliners.de - O. Pritzkow

Start eines Airbus A380 der Lufthansa © airliners.de /O. Pritzkow

Die Lufthansa fliegt mit ihrem Airbus A380 auf die Ferieninsel Mallorca. Das weltgrößte Passagierflugzeug mit 526 Sitzplätzen soll aber nicht dauerhaft auf der Kurzstrecke eingesetzt werden. Geplant sind laut einer Mitteilung vom Donnerstag lediglich zwei Sonderflüge ab Frankfurt am 2. und 3. Oktober.

Flüge können unter lufthansa.com gebucht werden. Die Ticketpreise (hin und zurück) beginnen bei 99 Euro in der Economy Class, 399 Euro in der Business Class und 999 Euro in der First Class. Zudem gibt es ein Mallorca Welcome Kit. Die Economy-Tickets waren binnen Minuten ausverkauft.

Die Flüge starten am 2. Oktober um 9.20 Uhr und am 3. Oktober 2010 um 8.45 Uhr jeweils in Frankfurt. Palma de Mallorca wird um 11.20 Uhr beziehungsweise 10.50 erreicht. Der Rückflug startet an beiden Tagen um 17.30 Uhr und erreicht Frankfurt um 19.45 Uhr. Auf den beiden Sonderflügen ist nur Handgepäck erlaubt.

Lufthansa setzt ihre derzeit drei Airbus A380 üblicherweise auf der Langstrecke nach Tokio, Peking und Johannesburg ein.

Von: airliners.de mit dpa, Lufthansa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ehemaliger Niki-A321 mit der Kennung OE-LES. Lufthansa lackiert zehnten Niki-Airbus

    Neun Niki-Jets gab Lufthansa an Lauda Motion. Ein zehnter sollte Ende August folgen. Die Übertragung ist jedoch hinfällig, sodass die Maschine jetzt den neuen Konzerngrundton bekommt.

    Vom 22.10.2018
  • Flugzeuge von Eurowings auf dem Vorfeld. Eurowings und Lufthansa bauen Codeshare aus

    Lufthansa verlässt den Flughafen Düsseldorf, baut aber die Vermarktung der Eurowings-Strecken aus. Eine Auswertung zeigt: Das Codesharing der beiden beschränkt sich auf wenige Flughäfen.

    Vom 16.10.2018
  • Die Eurowings A330-300 nach dem Paint-Shop-"Besuch" in Malta. Lufthansa Group vereinheitlicht Lackierungen

    Um im Einzelfall Flugzeuge zwischen den Lufthansa-Airlines tauschen zu können, werden Triebwerke sowie Tragflächen von Eurowings und Co. in einem einheitlichen Weißton lackiert. Auch die Kabinen werden harmonisiert.

    Vom 05.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus