Lufthansa mit A380 nach Houston

14.12.2011 - 17:20 0 Kommentare

Die Lufthansa hat ein neues A380-Flugziel benannt. Ab August will die Airline das Großraumflugzeug täglich auf der Verbindung nach Houston einsetzen. Auch San Francisco soll im kommenden Jahr wieder mit A380 bedient werden. Im Gegenzug entfällt jedoch ein US-Ziel.

Die Lufthansa setzt auf ihren täglichen Flügen zwischen Frankfurt und Houston ab dem 1. August 2012 einen Airbus A380 ein. Der Bush Intercontinental Airport wird damit das vierte US-Ziel, das Lufthansa mit ihrem Flaggschiff bedient. Damit das doppelstöckige Großraumflugzeug am Terminal D abgefertigt werden kann, werden in den kommenden Monaten Umbauten und Renovierungen vorgenommen, teilte der Flughafen Houston mit.

Lufthansa wird die erste Fluggesellschaft sein, die Houston mit Airbus A380 ansteuert. Vor Ort bietet der Star-Alliance-Partner United, der hier sein größtes Drehkreuz betreibt, mit 500 täglichen Flügen zahlreiche Anschlussmöglichkeiten.

Ab dem 21. Mai will Lufthansa den A380 auch wieder täglich nach New York einsetzen. Mit Beginn des Sommerflugplans am 25. März wird auch San Francisco wieder täglich mit A380 angesteuert. Im Gegenzug entfallen die A380-Flüge nach Miami. Außerdem setzt Lufthansa das Flaggschiff weiterhin täglich nach Johannesburg, Peking, Tokio und Singapur ein.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Mitarbeiter der Lufthansa steht an einem Ticketschalter der Airline am Frankfurter Flughafen. Lufthansa wehrt sich gegen Preis-Vorwürfe

    Passagiere klagen die Preissteigerungen auf Lufthansa-Flügen seit dem Aus der Air Berlin an, das Bundeskartellamt nimmt die Sache unter die Lupe. Nun äußern sich mehrere Manager des Kranich-Konzerns.

    Vom 27.11.2017
  • Schild des Bundeskartellamts in Bonn: Kommt eine zweite Prüfung für die Lufthansa? Bundeskartellamt nimmt Lufthansa ins Visier

    Während die Lufthansa noch auf die Genehmigung der EU-Kommission zur Übernahme der Air-Berlin-Töchter LGW und Niki wartet, schlägt ihr in Deutschland Unmut über die gestiegenen Flugpreise entgegen. Ihr Chef gelobt Besserung. In der Rhetorik des Bundeskartellamt ist nun aber eine neue Schärfe zu erkennen.

    Vom 24.11.2017
  • Boeing 747 der Lufthansa am Berliner Flughafen Tegel. Lufthansa verlängert Jumbo-Einsatz auf der Strecke Frankfurt-Berlin

    Die Lufthansa wird auch im Dezember weiterhin mit einer Boeing 747 zwischen Frankfurt und Berlin-Tegel fliegen. Die Flüge würden bis zum 21. Dezember vom Jumbo bedient, heißt es in einer Mitteilung. Das große Fluggerät ist seit Anfang November auf der Route unterwegs - ursprünglich war der Einsatz nur für diesen Monat geplant.

    Vom 22.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus