Lufthansa sichert sich frisches Kapital

05.08.2015 - 10:38 0 Kommentare

Mit einer Schuldverschreibung über 500 Millionen Euro hat sich die Lufthansa frisches Kapital besorgt. Wegen der langen Laufzeit wird die Hälfte der Summe dem Eigenkapital zugerechnet.

Lufthansa-Maschinen stehen auf dem Vorfeld des Flughafens Düsseldorf. - © © dpa - Federico Gambarini

Lufthansa-Maschinen stehen auf dem Vorfeld des Flughafens Düsseldorf. © dpa /Federico Gambarini

Die Lufthansa hat sich mit einer Anleihe frisches Kapital besorgt. Die am Dienstag ausgegebene Schuldverschreibung über 500 Millionen Euro hat eine Laufzeit von 60 Jahren und wird mit 5,125 Prozent verzinst, wie der Dax-Konzern in Frankfurt mitteilte.

Wegen der langen Laufzeit wird die Hälfte der Summe dem Eigenkapital zugerechnet, das zuletzt wegen der stark gestiegenen rechnerischen Pensionslasten geschmolzen war. Die Anleihe sei beinahe vierfach überzeichnet worden und vor allem bei Investoren aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien und der Schweiz platziert. Lufthansa kann sie erst nach 5,5 Jahren vorzeitig zurückzahlen.

© dpa, Fredrik von Erichsen Lesen Sie auch: Lufthansa kassiert Prognose für 2015

Von: gk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei der Hauptversammlung 2018. Lufthansa-Chef sieht Grenzen des Wachstums

    Ungebremste Expansion und stetig sinkende Preise gehören nach Ansicht von Lufthansa-Chef Spohr der Vergangenheit an - nicht nur bei seiner Airline. Denn Personal und Ressourcen sind knapp geworden, sagte er bei der Lufthansa-Hauptversammlung.

    Vom 08.05.2018
  • A320neo der Lufthansa. Airbus-Probleme bremsen Lufthansa-Wachstum

    Wegen der Airbus-Lieferengpässe beim Mittelstreckenjet A320neo verzögert sich bei Lufthansa die Flottenerneuerung weiter. Die Airline-Gruppe muss in der Folge ihr geplantes Kapazitätswachstum zurückfahren.

    Vom 03.05.2018
  • Flugbegleiterin von Lufthansa. Lufthansa-Mitarbeiter fordern Sonderzahlung

    Die Kabinen-Crews der Lufthansa wollen stärker am erneuten Rekordgewinn des Kranichkonzerns beteiligt werden und fordern über ihre festgeschriebene Gewinnbeteiligung hinaus eine Entlohnung. Das müsse nicht zwangsläufig Geld sein - es gehe um ein "Zeichen des Vorstands".

    Vom 03.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus