Rückblick Lufthansa-Image, Landeverfahren und Luftsicherheitsgebühren

19.12.2015 - 12:00 0 Kommentare

Es ist wieder Zeit für den Wochenrückblick: Die Streiks beschädigen das Image der Lufthansa, außerdem steigen die Luftsicherheitsgebühren an. Und an einem Airport wird ein neues Landeanflugverfahren getestet.

"Wie ein Schleier": Streiks beschädigen Lufthansa-Image

Ein Lufthansa-Leitwerk spiegelt sich in einer Fensterfront.

Die Streiks bei der Lufthansa schaden auf Dauer dem Image von Europas größtem Luftfahrtkonzern. Das sagte der Marketingchef der Airline, Alexander Schlaubitz, in einem Interview.
Weiterlesen »

Luftsicherheitsgebühren steigen zu Jahresbeginn deutlich an

Zwei Bundespolizisten stehen auf dem Flughafen in Frankfurt am Main an einer geschlossenen Sicherheitskontrolle.

Ab dem 1. Januar gelten an den deutschen Flughäfen neue Luftsicherheitsgebühren - und die liegen teilweise deutlich über den bislang geltenden. Spitzenreiter ist der Flughafen Hamburg mit einem Plus von mehr als 30 Prozent.
Weiterlesen »

Lufthansa stellt Mitarbeiterzeitung "Lufthanseat" ein

Der

Nach sechs Jahrzehnten endet bei der Lufthansa eine Institution: Das Mitarbeitermagazin "Lufthanseat" wird eingestellt. Stattdessen setzt die Lufthansa Group künftig auf ein neues, multimedial ausgerichtetes Angebot.
Weiterlesen »

DFS testet neues Landeverfahren am Airport Leipzig/Halle

Point-Merge-System am Flughafen Leipzig/Halle

Probebetrieb in Leipzig/Halle: Die Deutsche Flugsicherung (DFS) testet am Flughafen ein alternatives Anflugverfahren. Dadurch sollen die Anwohner von Fluglärm entlastet werden.
Weiterlesen »

Was sonst noch war:

Alle 55 Meldungen der vergangenen Woche im Ticker

Von: airliners.de
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »
Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten

Mehr Stellenangebote » Mehr Luftfahrt-Trainings »
Anzeige schalten »