Lufthansa Group ist beim bundesweiten "Girls’ and Boys’ Day" dabei

01.02.2016 - 15:00 0 Kommentare

Die Lufthansa Group beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am bundesweiten "Girls’ and Boys’ Day". Am 28. April können sich insgesamt 300 Schülerinnen und Schüler unter anderem an den Lufthansa-Standorten Frankfurt, München, Bremen, Düsseldorf, Hamburg und Köln über Arbeitsmöglichkeiten im Konzern informieren, wie das Unternehmen mitteilte. Anmeldungen sind oft sofort unter www.be-lufthansa.com möglich.

Am bundesweiten

Am bundesweiten "Girls’ and Boys’ Day" können am 28. April Mädchen und Jungen ab der 5. Schulklasse Berufe kennenlernen, die eher als typisch für das jeweils andere Geschlecht gelten. 300 Schülerinnen und Schüler können an diesem Tag die Welt der Lufthansa Group kennenlernen. © Lufthansa /Screenshot

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Start einer Boeing 777-200ER der Austrian Airlines am Flughafen Wien Flughafen Wien schließt Verträge mit Airlines der Lufthansa Group

    Die Flughafen Wien AG und Austrian Airlines haben den Vertrag für die Bodenabfertigung verlängert. Die Vereinbarung umfasst die gesamte Flugzeugabfertigung am Vorfeld, hieß es in einer Mitteilung. Auch mit Lufthansa und Swiss seien Handlingvereinbarungen abgeschlossen worden.

    Vom 14.07.2017
  • Alexander Karst. Lufthansa Group ernennt neuen Chef für Deutschlandvertrieb

    Der Deutschlandvertrieb der Lufthansa Group erhält eine neue Spitze: Alexander Karst übernimmt zum 1. September die Position des Senior Director Sales Germany Lufthansa Group Airlines. Laut Mitteilung folgt er auf Dirk Janzen, der als Vice President Pricing, Revenue Management & Distribution zu Brussels Airlines gewechselt ist.

    Vom 05.07.2017
  • Am Campus der Frankfurter University of Applied Sciences: Der duale Bachelorstudiengang Luftverkehrsmanagement wird seit dem Wintersemester 2006/07 angeboten. Lufthansa baut Kooperation mit Frankfurter UAS aus

    Lufthansa kooperiert nun mit dem dualen Ausbildungsstudiengang Luftverkehrsmanagement der Frankfurter University of Applied Sciences (UAS). Dies teilt die UAS mit. Lufthansa hatte schon den rein universitären Studiengang Luftverkehrsmanagement im Fachbereich Wirtschaft und Recht mit aufgebaut.

    Vom 23.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus