Lufthansa Group treibt Eurowings-Ausbau in Österreich voran

11.01.2017 - 13:51 0 Kommentare

Die Eurowings hat jetzt auch eine Basis in Salzburg. Zunächst wurde dort eine A320 stationiert. Damit treibt die Lufthansa Group den Ausbau ihres Billigfliegers weiter voran.

Eine A320 der Eurowings am Airport in Salzburg. - © © Flughafen Salzburg -

Eine A320 der Eurowings am Airport in Salzburg. © Flughafen Salzburg

Die Lufthansa Group baut die österreichische Eurowings Europe weiter aus. In Salzburg ist jetzt eine weitere Basis eröffnet worden. Dort ist zunächst eine A320 stationiert worden, teilte Eurowings mit. Die Pläne für den Standort Salzburg waren schon länger bekannt.

Laut Flugplandaten werden in den kommenden Tagen Flüge zwischen Salzburg und Brüssel, Düsseldorf, Hamburg, Köln/Bonn und aufgenommen. Im Sommerflugplan kommen dann laut Airline-Angaben Mallorca, Olbia, Split, Dubrovnik und Thessaloniki dazu.

Salzburg ist nach Wien die zweite Basis des Billigfliegers in der Alpenrepublik. Dort sind derzeit drei Flugzeuge vom Typ A320 stationiert. Mit der Billigmarke Eurowings reagiert die Lufthansa Group auf die zunehmende Low-Cost-Konkurrenz wie zum Beispiel durch Ryanair und Easyjet.

© AirTeamImages.com, Chris Jilli Lesen Sie auch: Austrian Airlines landet nicht unter dem Dach der Eurowings

Österreich spielt dabei eine größere Rolle: In Wien wurde die Eurowings Europe gegründet. Sie soll perspektivisch von verschiedenen Standorten in ganz Europa starten. Diese neue Eurowings soll im Konzern günstiger operieren und überproportional wachsen. Gewerkschaften hatten diese Strategie kritisiert.

Neben der Eurowings Europe heben auch andere Fluggesellschaften der Lufthansa Group für die Billigplattform Eurowings ab. Dazu gehören beispielsweise Germanwings, Sunexpress und die deutsche Eurowings mit Sitz in Düsseldorf.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • "Best"-Bereich einer Eurowings-Langstreckenmaschine. Das plant Eurowings mit der Langstrecke

    Brussels geht ab dem Sommer nicht nur für Eurowings auf die Langstrecke, sondern betreibt bald auch für die Lufthansa-Billigplattform das "Long Haul Centre of Excellence". Die Pläne im Einzelnen.

    Vom 08.02.2018
  • Leitwerk einer Air-Berlin-Maschine. Das lange Ende der Air Berlin

    Rückblick Der Fall der Air Berlin ordnet die Machtverhältnisse am europäischen Himmel neu. Lufthansa, Easyjet sowie IAG kaufen Teile der Konkurrentin. Auf der Strecke bleiben viele Mitarbeiter. airliners.de blickt auf die Pleite des Jahres zurück.

    Vom 29.12.2017
  • Maschinen der Eurowings Europe am Flughafen Wien: Der Billigflieger will zukünftig mit 210 Flugzeugen starten. So will Eurowings 2018 wachsen

    Ausblick Die Lufthansa-Tochter Eurowings will im kommenden auf 210 Maschinen wachsen. airliners.de stellt dar, wo das Wachstum stattfinden soll. Das Aus der Air Berlin ist dabei nicht der einzige Punkt.

    Vom 28.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus