Lufthansa Group gewinnt nächsten Asien-Partner

27.03.2017 - 16:06 0 Kommentare

Die Lufthansa Group hat jetzt ein Codeshare-Abkommen mit Cathay Pacific abgeschlossen. Es ist nicht der erste Partner aus Asien, mit dem der deutsche Luftfahrtkonzern kooperiert.

Ivan Chu, Cathay Pacific Chief Executive, und Lufthansa-Chef Carsten Spohr (re.) - © © Cathay Pacific -

Ivan Chu, Cathay Pacific Chief Executive, und Lufthansa-Chef Carsten Spohr (re.) © Cathay Pacific

Lufthansa Group und Cathay Pacific haben sich auf ein Codeshare-Abkommen geeinigt. Der entsprechende Vertrag sei jetzt unterzeichnet worden, teilte Lufthansa Group mit.

Durch die Zusammenarbeit mit Cathay Pacific können Kunden von Lufthansa, Austrian und Swiss ab dem 26. April vier Ziele in Australien und Neuseeland über das Cathay-Drehkreuz Hongkong erreichen. Umgekehrt können Cathay-Kunden 14 weitere Ziele in Europa direkt buchen.

Lufthansa Group arbeitet im Wachstumsmarkt Asien bereits mit Air China, All Nippon Airways (ANA) und Singapore Airlines zusammen. Mit diesen Gesellschaften hat sie Gemeinschaftsunternehmen (Joint Ventures) gegründet, eine weit engere Zusammenarbeit als das Codesharing. Lufthansa Cargo kooperiert mit der Cathay-Frachtsparte bereits seit Februar.

© dpa, Fredrik von Erichsen Basiswissen Luftverkehr: So funktioniert Codesharing

Von: ch, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Reisende stehen am Flughafen Berlin-Tegel am Check-in-Schalter der Lufthansa-Tochter Germanwings. Lufthansa gibt Germanwings Überlebensgarantie

    Die Marke Germanwings verschwindet vom Markt - die Billigplattform der Lufthansa ist jetzt Eurowings. Doch der Mutterkonzern gibt den Mitarbeitern des Germanwings-Flugbetriebs nun nach airliners.de-Informationen eine Bestandsgarantie bis Juni 2022.

    Vom 15.05.2018
  • Passagier mit Koffern. Lufthansa verkauft Langstreckenflüge ohne Freigepäck

    Die Lufthansa Group entfernt sich weiter vom Full-Service-Konzept: Auf Transatlantikflügen gibt es künftig Tickets, die kein aufgegebenes Gepäck enthalten. Der Kranich-Konzern reagiert damit nicht nur auf die Konkurrenz der Billigflieger.

    Vom 22.05.2018
  • Boeing 747 der Lufthansa. Der Kranich fliegt der Konkurrenz davon

    Analyse Halbjahresbilanz am Himmel: Die Lufthansa Group bleibt größte Airline-Gruppe und lässt ihre beiden Kontrahentinnen IAG und Air France/KLM weiter hinter sich. Die wirkliche Konkurrenz sitzt in Irland.

    Vom 12.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus