Lufthansa Group knackt Marke von 140 Millionen Pasagieren

10.01.2019 - 11:54 0 Kommentare

Jahresbilanz: Die Airlines der Lufthansa Group haben im vergangenen Jahr erstmalig mehr als 140 Millionen Passagiere transportiert. Damit behauptet die Airline die Spitzenposition in Europa.

Leitwerke von verschiedenen Lufthansa-Airlines. - © © Lufthansa Group -

Leitwerke von verschiedenen Lufthansa-Airlines. © Lufthansa Group

Die Airlines des Lufthansa-Konzerns haben im vergangenen Jahr 142,3 Millionen Fluggäste befördert. Damit steigerten die Kranich-Airlines ihre Fluggastzahlen um rund zwölf Millionen Passagiere oder zehn Prozent. Die Jahreszahlen gab der Lufthansa-Konzern am Donnerstag (10. Dezember) bekannt. Im Jahresdurchschnitt lag die Auslastung bei 81,4 Prozent und damit 0,5 Punkte über dem Vorjahreswert.

Passagierzahlen der Lufthansa-Group-Airlines der vergangenen fünf Jahre
Passagierzahlen in Millionen
2014 106
2015 107.7
2016 110
2017 130
2018 142

Quelle: Lufthansa; Darstellung: airliners.de

Dabei konnten alle Konzern-Airlines Lufthansa Classic, Swiss, Austrian, Airlines und Eurowings im vergangenen Jahr mehr Passagiere befördern als noch im Jahr 2017.

  • Lufthansa Classic transportierte zwar mit rund 70,1 Millionen Passagieren nahezu die Hälfte aller Reisenden, verzeichnet aber mit einem Wachstum von 6,5 Prozent das niedrigste Wachstum aller Konzern-Airlines. Denn noch konnte der Kranich über 3,8 Millionen mehr Passagiere begrüßen.
  • Anders sieht es bei der Schweizer Tochter Swiss aus, die ein Zugewinn von 9,5 Prozent oder rund 1,43 Millionen Passagieren im Vergleich zum Jahr 2017 verzeichnen konnte. Insgesamt flogen über 20,4 Millionen Passagiere mit den Schweizern.
  • Ein überdurchschnittliches Wachstum verzeichnete auch die dritte Netzwerk-Airline Austrian Airlines. Das Wachstum der Österreicher lag bei 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit transportierten die Österreicher über 13,9 Millionen Reisende.
  • Eurowings wächst zwar nicht mehr so stark wie im Vorjahr, konnte aber mit einem zweistelligen Plus von 18 Prozent erstmalig rund 38,5 Millionen Gäste begrüßen. Allerdings werden die Zahlen von Eurowings und Brussels Airlines seit vier Monaten nur noch als "Eurowings" zusammengefasst. Hier fließen die Zahlen der unter "EW"-Flugcode operierenden Airlines mit ein: Eurowings, Eurowings Europe, LGW, Germanwings, Tuifly, Sun Express und Brussels Airlines.

Die Zahlen im Detail:

Airline
Passagiere
in Millionen
(Veränderung in Prozent*)
Sitzladefaktor
in Prozent
(Veränderung in Punkten*)
Lufthansa Classic
70,1 (+6,5)
81,4 (-0,2)
Swiss
20,4 (+9,5)
82,8 (+1,4)
Austrian Airlines
13,9 (+8,5)
79,3 (+3,6)
Netzwerk-Airlines
103.844 (+7,4)
38,4 (+18)
Punkt-zu-Punkt-
Airlines
38,4 (+18)
81,3 (+1,4)
Group gesamt
142.355 (+10)
81,4 (+0,5)

* = Die Veränderung bezieht sich auf den Vergleich des Jahres 2017 zu 2018. | Quellen: Lufthansa

Verbessert hat sich die Lufthansa Group auch bei den anderen Kennzahlen zur Verkehrsleistung: Die Zahl der Flüge stieg im Vorjahresvergleich um über knapp neun Prozent auf rund 1,2 Millionen Flüge.

Frachtauslastung ging zurück

Im Frachtgeschäft war die Entwicklung schwieriger. Dank eines vergrößerten Flugangebots stieg die Verkehrsleistung zwar um 0,8 Prozent auf 10,9 Milliarden Tonnenkilometer. Die Auslastung der Frachträume verschlechterte sich jedoch um 2,3 Prozentpunkte auf 66,4 Prozent.

Lufthansa Group und Ryanair im Vergleich
Monatliche Passagierzahlen 2018 Lufthansa Group Ryanair
Januar 8.7 9.3
Februar 8.8 8.6
März 11.1 10.0
April 12.2 12.3
Mai 12.9 12.5
Juni 13.3 12.6
Juli 14.2 13.1
August 13.8 13.3
September 13.7 12.6
Oktober 13.2 12.7
November 10.6 10.1
Dezember 9.9 10.0

Die Grafik zeigt die monatlichen Passagierzahlen 2018 bei der Lufthansa Group und Ryanair.Quelle: Unternehmensangaben

Lufthansa Group weiter größte Airline Europas

Dank der 142,3 Millionen Fluggäste kann die Lufthansa Group weiter ihre Spitzenposition als größter Airliner-Verbund in Europa behalten. Billigflieger Ryanair, der der Lufthansa den Thron 2016 vorübergehend abgejagt hatte, blieb mit gut 139 Millionen Fluggästen dahinter zurück.

Und auch die anderen großen Airline-Gruppen in Europa blieben im vergangenen Jahr hinter dem Lufthansa-Konzern zurück: Die British-Airways-Mutter IAG kam auf knapp 113 Millionen Passagiere, Air France/KLM auf rund 101 Millionen.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Lufthansa Jobs Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »