Lufthansa belässt Dash-Wartung bei Air Berlin Technik

Exklusiv 28.11.2017 - 15:07 0 Kommentare

Das Bieterkonsortium aus Nayak und Zeitfracht unterschreibt den Kaufvertrag für die Air Berlin Technik. Denn nach airliners.de-Informationen ist gelungen, den Lufthansa-Konzern zu einem Entgegenkommen zu bewegen.

Bombardier Q400 der Air Berlin Foto: © Berliner Flughäfen, Günther Wickert

Der Lufthansa-Konzern hat entschlossen, die Turbopropflugzeuge der bisherigen Air-Berlin-Tochter und baldigen Eurowings-Airline LGW auch weiterhin von Air Berlin Technik warten zu lassen. Dies erfuhr airliners.de aus Unternehmenskreisen.

Demnach hat das Bieterkonsortium aus Nayak und Zeitfracht am Montagabend den von Air-Berlin-Sachverwalter Lucas Flöther genehmigten Kaufvertrag für die Air Berlin Technik unterschrieben. Die beteiligten Unternehmen wollten sich auf Anfrage nicht dazu äußern, auch über die Höhe des Kaufpreises ist nichts bekannt.

Intensive Verhandlungen

Vorausgegangen waren der Vertragsunterzeichnung zwei Wochen intensiver Verhandlungen. Denn der Ende Oktober ausgehandelte Deal stand bis zuletzt auf der Kippe, da die Wartung der 20 Dash-Maschinen der LGW von den beiden Käufern als notwendige Bedingung angesehen wird - er sichere laut Air Berlin Technik die Existenzgrundlage für den Standort Düsseldorf. Die Lufthansa Group hatte anfangs erklärt, die Maschinen selbst warten zu wollen.

Welchen Umfang die nun mit dem Kranich-Konzern getroffene Vereinbarung hat, ist nicht bekannt; wie viele Maschinen über welchen Zeitraum weiterhin zu Wartungsarbeiten an den NRW-Airport kommen, erfuhr airliners.de nicht.

© Air Berlin, Lesen Sie auch: Lufthansa-Zuschlag bedroht Zukunft der Air Berlin Technik

Der Kranich-Konzern übernimmt von Air Berlin unter anderem die LGW und will sie an die Billigplattform Eurowings andocken. Schon jetzt heben die Maschinen der LGW im Wet-Lease für Eurowings ab und ersetzen nach und nach die Kapazitäten der zwischen Air Berlin und Eurowings geltenden Vereinbarung.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeugwartung bei Condor Technik. Verkauf von Condor Berlin droht zu scheitern

    Das MRO-Geschäft von Condor spaltet sich auf in Betriebe in Berlin und Frankfurt. Der in Schönefeld sollte eigentlich von Haitec übernommen werden. Doch der Prozess ist nach airliners.de-Informationen ins Stocken geraten. Intern wird bereits eine andere Lösung diskutiert.

    Vom 10.04.2018
  • Die ehemalige Niki-A321 mit der Registrierung OE-LCC fliegt inzwischen als D-ATCA im Condor-Liniendienst. Ex-Air-Berlin-Tochter fliegt zum LBA

    Die von Thomas Cook gekaufte Air-Berlin-Tochter Aviation hebt im Sommer für Condor ab. Auf den letzten Drücker wurden jetzt drei Maschinen nach airliners.de-Informationen zum LBA geflogen: Zwei dürfen abheben, bei einer muss nachgebessert werden.

    Vom 05.06.2018
  • Ein Techniker checkt ein Triebwerk. Das bedeuten die Deals von Airbus und Boeing

    Hintergrund Airbus übernimmt Bombardiers C-Series und fast im Gleichschritt kauft Boeing die Zivilflugzeugsparte von Embraer: Die Luftfahrtindustrie erlebt die Konsolidierung. Experten sehen einen klaren Gewinner.

    Vom 06.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus