Drehkreuze werden gestärkt

Lufthansa CityLine modernisiert Flotte zum 50. Geburtstag

15.06.2009 - 15:21 0 Kommentare

Lufthansa CityLine begeht am 17. Juni ihr 50. Jubiläum. Pünktlich zum runden Geburtstag wird eine Flottenmodernisierung auf die größeren Muster Embraer 190/195 eingeleitet, um sich künftig noch mehr auf die Drehscheiben Frankfurt und München zu konzentrieren.

Avro RJ85 und CRJ200 der Lufthansa CityLine im Formationsflug - © © Lufthansa -

Avro RJ85 und CRJ200 der Lufthansa CityLine im Formationsflug © Lufthansa

Die Lufthansa-Regionaltochter CityLine begeht am 17. Juni ihren 50. Geburtstag und leitet die Modernisierung eines Großteils Flugzeug-Flotte ein. So erhält die Tochter von Herbst an 20 größere Regionaljets der Typen Embraer 190/195 und stellt 35 kleine und teilweise ältere Flugzeuge außer Dienst, wie die Lufthansa am Montag in Frankfurt mitteilte.

Lufthansa CityLine befindet sich derzeit in einer Phase der Neuausrichtung und Redimensionierung. Das Unternehmen wird sich künftig noch stärker als bisher auf die Zubringerverkehre für die beiden Lufthansa-Drehscheiben München und Frankfurt konzentrieren.

Gegründet wurde das Unternehmen als "Ostfriesische Lufttaxi" (OLT) im November 1958, der Eintrag in das Handelsregister erfolgt am 22. Januar 1959. Am 17. Juni 1959 führt die noch junge Fluggesellschaft ihren ersten Flug vom Flugplatz Emden aus durch. Nach der Umfirmierung in DLT Luftverkehrsgesellschaft 1974 folgt als Meilenstein die Kooperation mit dem Kranich: Im Juni 1978 beteiligt sich Lufthansa an der DLT. Im selben Jahr nimmt die DLT ihre erste Auslandsverbindung für Lufthansa auf und stellt ab 1988 Linienflüge ausschließlich unter Lufthansa-Flugnummer dar. Die Umbenennung in Lufthansa CityLine erfolgt im Frühjahr 1992. Anfang 1993 wird das Unternehmen eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Lufthansa AG.

Seit Oktober 2003 gehört Lufthansa CityLine, die ihren Sitz in Köln hat, dem Verbund Lufthansa Regional an und fliegt aktuell mit 69 Jets mehr als 70 Ziele in Deutschland und Europa an. Mehr als 400 Flugverbindungen führt die Fluggesellschaft täglich durch und beförderte 7 Millionen Passagiere pro Jahr.

Von: airliners.de mit dpa, Lufthansa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Mehr als 100 neue Billigflug-Strecken gab es im Sommer 2017 von und nach Deutschland. Immer mehr Billigflug-Angebote in Deutschland

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat den Low-Cost-Monitor für den Sommer vorgelegt. Demnach gibt es rund hundert neue Billigflüge von und nach Deutschland und die Preise sinken. Großes Wachstum gibt es vor allem an zwei Standorten.

    Vom 23.10.2017
  • Easyjet bringt Fluggäste mit Norwegian auf die Langstrecke. Easyjet schmiedet weltweite "Billigflieger-Allianz"

    "Easyjet Worldwide": Der britische Billigflieger baut eine interkontinentale Allianz der Billigflieger. Die Langstrecken-Umsteigeverbindungen laufen über den Airport London-Gatwick. Das soll nur der Anfang sein.

    Vom 13.09.2017
  • Bug eines Airbus A320 der Niki Lufthansa verzichtet auf Niki-Slots

    Damit die EU-Kommission den Kauf der Air-Berlin-Töchter LGW und Niki doch noch genehmigt, will Lufthansa den österreichischen Ferienflieger "praktisch ohne Slots" übernehmen. Für den Fall, dass die Behörden dann immer noch ablehnen, plant der Kranich bereits mit einem "Plan B".

    Vom 04.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus