Lufthansa Cityline verkauft CRJ700-Flotte nach Amerika

24.10.2014 - 14:42 0 Kommentare

Die Lufthansa Regionaltochter Cityline trennt sich von einem weiteren kleinen Regionaljet in ihrer Flotte: Alle noch verbliebenen CRJ-700 wurden nun an einen US-amerikanischen Flugzeugverwertungsspezialisten verkauft.

Line-up von Regionaljets der Lufthansa CityLine - © © AirTeamImages.com - Denis Roschlau

Line-up von Regionaljets der Lufthansa CityLine © AirTeamImages.com /Denis Roschlau

Lufthansa Cityline trennt sich von ihrer verbliebenen Bombardier-CRJ700-Flotte. Zwölf Flugzeuge des kleinen Regionaljets mit 70 Sitzplätzen wurden jetzt an den Leasing- und Verwertungsspezialisten Regional One aus Miami im US-Bundesstaat Florida verkauft.

Lufthansa bestätigte den Verlauf gegenüber airliners.de. Die ersten beiden Flugzeuge seien bereits überstellt worden. Zum Verkaufspreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Regional One teilte mit, man werde alle zwölf Flugzeuge über einen Zeitraum von bis zu 15 Monaten übernehmen und auf verschiedene Arten weitervermarkten. So sollen die Maschinen zum Teil zum Verkauf angeboten oder auf dem Leasingmarkt platziert werden. Andere Einheiten werden zudem ausgeschlachtet, um etwa Triebwerke und andere Ersatzteile einzeln zu verkaufen.

Insgesamt hatte die Cityline 20 CRJ-700 in der Flotte. Acht der Regionaljets wurden bereits an verschiedene Abnehmer verkauft. Bislang waren die CRJ-700 für Lufthansa Regional auf weniger stark nachgefragten Deutschland- und Europastrecken im Einsatz. Die 70-Sitzer werden nun durch größere Embraer 195 der ehemaligen Augsburg Airways ersetzt.

Lufthansa hatte für ihre Regionalgeschäfte bereits 2007 die Weichen für größere Flugzeuge gestellt und 45 größere Regionaljets bei Bombardier und Embraer bestellt. Mittlerweile wurden bereits sämtliche Avros sowie die noch kleineren CRJ-200 ausgeflottet.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Flugzeug der Lufthansa. Lufthansa prüft Details zur Übernahme von Alitalia

    Nach Air Berlin könnte sich Lufthansa einen weiteren insolventen Konkurrenten einverleiben: In Italien gilt die Lufthansa Group als Favorit für die Übernahme großer Teile von Alitalia. Der italienische Markt ist interessant.

    Vom 05.10.2017
  • Flugzeuge von Air Berlin und Lufthansa in Düsseldorf. Mit dem Lufthansa-Monopol droht ein Passagierrückgang

    Apropos (20) Wie entwickelt sich der innerdeutsche Luftverkehr nach der Air-Berlin-Aufteilung? Verkehrsexperte Manfred Kuhne untersucht zwei Szenarien. Die Folgen auf die Passagierzahlen könnten unterschiedlicher nicht sein.

    Vom 27.09.2017
  • Flugzeuge von Air Berlin und Eurowings am Flughafen Düsseldorf. Lufthansa will insgesamt 81 Air-Berlin-Flugzeuge

    Die Air-Berlin-Flotte ist aufgeteilt. Der Lufthansa-Aufsichtsrat hat jetzt eine Milliarde Euro für den Kauf von Dutzenden Flugzeugen für Eurowings gebilligt. Die Milliarde fließt aber nicht an Air Berlin.

    Vom 26.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus