Kurz & kompakt

Lufthansa Check-In und neuer Azur-Air-Betriebsleiter

03.02.2018 - 08:00 0 Kommentare

Lufthansa automatisiert für Vielflieger den Check-In und Azur Air findet einen Nachfolger für Peter Wenigmann als Accountable Manager. Die Randnotizen der Woche.

Lufthansa automatisiert jetzt den Check-In. - © © Deutsche Lufthansa AG -

Lufthansa automatisiert jetzt den Check-In. © Deutsche Lufthansa AG

Lufthansa automatisiert den Check-In-Prozess für alle Flüge innerhalb des Schengen-Raums. Passagiere bekommen ihre Bordkarte 23 Stunden vor dem jeweiligen Abflug automatisch zugeschickt, teilte die Airline mit. Verfügbar ist der Service ab sofort in Kombination mit einem Lufthansa-Kundenkonto.

Die Air Berlin Aviation hat ein eigenes AOC bekommen. Dies geht aus Daten des Luftfahrt-Bundesamts hervor. Nach airliners.de-Informationen ist Aviation die umbenannte Tochter Aeronautics und wurde an Thomas Cook (Condor) verkauft.

Seit dem 1. Februar können Passagiere bei Eurowings während des Flugs im Internet surfen. Laut Unternehmensmitteilung sind bereits 30 Airbus-Maschinen dafür technisch ausgerüstet. Das Projekt war im vergangenen Jahr als Test gestartet.

Austrian Airlines sucht für das kommende Ausbildunbildungsjahr 20 neue Azubis. Die Lufthansa-Tochter bietet 15 Stellen im Bereich "Luftfahrzeugtechnik" und fünf Stellen als Bürokaufmann, teilte die Airline mit. Aktuell befinden sich 47 Lehrlinge in Ausbildung bei Austrian Airlines.

Bei Easyjet soll 2020 mindestens jeder Fünfte neu eingestellter Pilot weiblich sein, so Airline-Chef Johan Lundgren. Weltweit seien derzeit nur etwa vier Prozent der kommerziellen Piloten Frauen, bei Easyjet seien es fünf Prozent. Im vergangenen Jahr stellte Easyjet den Angaben zufolge 49 Pilotinnen und mehr als 320 Piloten ein.

Alitalia-Insolvenzverwalter Luigi Gubitosi geht davon aus, dass die insolvente Airline nach einem leichten Umsatzplus im vergangenen Jahr in der Zukunft wachsen wird. Für das erste Quartal rechnet er mit bis zu fünf Prozent Wachstum, sagte er der italienischen Wirtschaftszeitung "Il Messaggero". Offiziell hat Alitalia noch keine Zahlen für 2017 vorgelegt.

Alle Nachrichten zum Thema: Fluggesellschaften

Personalien

Cengiz Armutlu ist neuer Accountable Manager von Azur Air. Laut Mitteilung übernahm er Ende Januar von Peter Wenigmann, der in den Ruhestand gegangen war. Armutlu war zuletzt 16 Jahre bei Lufthansa Technik tätig.Foto: © Azur Air

Der deutsche Bundestag hat Ex-Grünen-Parteichef Cem Özdemir zum Vorsitzenden des Ausschusses für Verkehrspolitik ernannt. Die Fachausschüsse des Bundestags konstituierten sich an diesem Mittwoch; dass die Grünen den Vorsitz im Verkehrsausschuss bekommen, war schon vorab beschlossen worden. Foto: © Heinrich-Böll-Stiftung

Peter Oncken wird neues Vorstandsmitglied der FAI Aviation Group, das teilte die Business Aviation Holding mit. Oncken gilt als Branchenexperte und war vorher für die deutschen Intro Aviation, LTU, FlyNext und weiteren Airlines in leitender Position tätig.Foto: © FAI Aviation Group

Flughäfen

Bei einer 25-jährigen am Flughafen Frankfurt sind sechs Kilogramm Kokain im Reisgepäck sichergestellt worden. Während der Kontrolle des Transitgepäcks schlug der Drogenspürhund an, das teilte das Hauptzollamt Frankfurt jetzt mit. Der Fund vom Oktober konnte aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt gemeldet werden.

Der Flugverkehr am Flughafen Friedrichshafen wird künftig von der DFS Aviation Services kontrolliert: Das Tochterunternehmen der DFS Deutsche Flugsicherung löst laut Airport-Mitteilung ab 1. Juli den österreichischen Flugsicherungsanbieter Austro Control ab. Die DFS Aviation Services wird alle acht Fluglotsen am Standort übernehmen.

Die Ausbaupläne des Flughafen Lübeck entscheiden sich vor Gericht. Am 26. Februar werde die Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss des Landes verhandelt, teilte das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht mit. Kläger ist die Gemeinde Groß Grönau. Eine von der Gemeinde vorgeschlagene gerichtliche Mediation lehnte der Flughafen ab.

Der Flughafen Erfurt/Weimar hat im vergangenen Jahr fast 284.000 Passagiere begrüßt. Dies sind nach Airport-Angaben ein Fünftel mehr als 2016. Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 18 Prozent auf über 10.100. Die umgeschlagene Luftfracht blieb mit 3430 Tonnen stabil.

Die österreichischen Flughäfen haben im vergangenen Jahr über 28,9 Millionen Passagiere befördert. Dies ist laut Mitteilung der Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Verkehrsflughäfen (AÖV) ein Plus von 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Flugbewegungen blieb mit über 281.000 konstant. Das Frachtaufkommen hingegen schrumpfte um 8,4 Prozent auf über 320.000 Tonnen.

Alle Nachrichten zum Thema: Flughäfen

Industrie und Luftfracht

Lufthansa Technik hat in Hamburg ein Zentrum zur Überholung von Triebwerksgehäusen und eine Röntgenzentrale für Triebwerksbauteile unterschiedlichster Größen eröffnet. Laut Mitteilung wurden gut sieben Millionen Euro investiert.

Die neue Röntgenzentrale mit zwei Anlagen kann Bauteile mit bis zu 3,5 Meter Durchmesser digital und analog durchleuchten. Foto: © Lufthansa Technik

Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat Airbus mit der Entwicklung von Egnos V3 betraut. Dieses satellitengestützte Erweiterungssystem soll laut Mitteilung Safety in der Luftfahrt gewährleisten. So überwache Egnos kontinuierlich die Genauigkeit der Navigationssatellitensysteme Galileo und GPS.

Eine Eurowings-A330-Maschine hat erstmals als Beiladung einen Kleinwagen transportiert. Laut Mitteilung ging der Flug von Köln/Bonn nach Südafrika. Von nun an können unter der Regie der Lufthansa Cargo größere Fahrzeuge in Eurowings-Bellies untergebracht werden.

UPS hat insgesamt 28 Boeing-Frachtmaschinen 747-8F bestellt. Laut mehrerer Medienberichte ist das ein Listenpreis von rund 11,2 Milliarden Dollar (umgerechnet rund 8,9 Milliarden Euro). Eine Order über sieben Maschinen war bereits bekannt, nun wurde auch die Option für eine größere Bestellung aktiviert.

Alle Nachrichten zum Thema: Industrie

Alle Nachrichten zum Thema: Luftfracht

Von: cs, br, pra, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Airline-Gründer und Formel-1-Legende Niki Lauda. Lauda Motion konkretisiert Pläne

    Rückblick Lauda Motion veröffentlicht ihre Basen-Pläne und startet eine Vertriebskooperation mit Condor. Außerdem verliert Tui Millionen durch die Niki-Pleite. Die Themen der Woche in der Übersicht.

    Vom 18.02.2018
  • Noch einige Wochen ist "Josie Pepper" im Terminal 2 in München unterwegs. Roboter-Einsatz und Tarifeinigung

    Kurz & kompakt In München beantwortet ein humanoider Roboter Fragen und in Frankfurt einigen sich Verdi und AHS auf einen Tarifvertrag. Das und noch mehr sind die Randnotizen der Woche.

    Vom 17.02.2018
  • Leitwerke von Flugzeugen der Lufthansa Group. Strategie der Lufthansa-Töchter

    Rückblick Bei Brussels und Eurowings passiert in dieser Woche einiges: Das Management des belgischen Carriers wird nach einem Zerwürfnis umgebaut und die Kranich-Billigplattform konkretisiert ihre Langstreckenpläne. Die Themen der Woche im Überblick.

    Vom 11.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »