Lufthansa Cargo erweitert Streckennetz

11.03.2016 - 13:20 0 Kommentare

Im kommenden Sommerflugplan baut Lufthansa Cargo die Zahl der angebotenen Ziele aus. In den Plänen der Fracht-Airline spielen auch die Unterflur-Kapazitäten der Eurowings eine wichtige Rolle.

Eine MD-11F der Lufthansa Cargo wird beladen. - © © AirTeamImages.com - Felix Gottwald

Eine MD-11F der Lufthansa Cargo wird beladen. © AirTeamImages.com /Felix Gottwald

Lufthansa Cargo nimmt mit Beginn des Sommerflugplans am 27. März weitere Ziele ins Angebot auf. So geht es künftig jeden Freitag mit einer MD-11F nach Doha, teilte die Frachtairline mit. Darüber hinaus kommt ein Direktflug von Frankfurt nach Seattle hinzu, der ebenfalls immer freitags mit einer Boeing 777F von AeroLogic durchgeführt wird. Die Maschine fliegt anschließend weiter nach Los Angeles bevor es wieder zurück nach Frankfurt geht, hieß es weiter.

Bereits seit Anfang März fliegt eine MD-11F der Lufthansa neu immer montags ab Frankfurt den Flughafen Moskau-Domodedowo an und anschließend weiter nach Ashgabat und Baku.

Auch über die Belly-Flotte der Kranich-Airline sind neue Ziele buchbar. So fliegt die Lufthansa seit Anfang März Panama-Stadt mit einem Airbus A340 an. Die Frachtkapazitäten der Eurowings-Langstreckenflotte sind über Lufthansa Cargo buchbar. Von Köln aus bedient ein Airbus A330 bereits Varadero, Punta Cana und Puerto Plata. Demnächst sollen weitere Ziele folgen.

© dpa, Oliver Berg Lesen Sie auch: Lufthansa sieht Eurowings auf Kurs

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Spatenstich für die Erweiterung des Cool Centers der Lufthansa Cargo. Bis zum Spätsommer sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Lufthansa Cargo baut Kühlgebäude aus

    Der Ausbau des Cool Centers von Lufthansa Cargo am Flughafen Frankfurt hat begonnen. Die Nutzfläche wird um 3500 Quadratmeter auf 8000 Quadratmeter erweitert, teilte die Frachtairline mit. Das Kühlgebäude ist seit Ende 2011 in Betrieb.

    Vom 22.03.2017
  • Geöffnete Ladeluke eines MD-11-Frachters der Lufthansa Cargo. "Hatten gehofft, Buchungszahlen steigen schneller"

    Lufthansa Cargo setzt auch auf das Geschäft mit Privatkunden. Doch die Buchungszahlen könnten höher sein, wie Airline-Chef Peter Gerber sagt. Beim Buchungsprozess nennt er ein anderes Unternehmen als Maßstab.

    Vom 31.05.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus