Lufthansa Cargo stellt Winterflugplan vor

24.10.2012 - 16:38 0 Kommentare

Lufthansa Cargo hat ihren Winterflugplan vorgestellt. Dabei wird eine neue Strecken bedient und eine Verbindung gestrichen.

MD-11 der Lufthansa Cargo

MD-11 der Lufthansa Cargo
© AirTeamImages.com - Simon Willson

Lufthansa Cargo MD-11F

Lufthansa Cargo MD-11F
© AirTeamImages.com - Alex Filippopoulos

Beladung einer MD-11F der Lufthansa Cargo vor dem Frachtzentrum am Flughafen Frankfurt

Beladung einer MD-11F der Lufthansa Cargo vor dem Frachtzentrum am Flughafen Frankfurt
© dpa - Fredrik von Erichsen

Lufthansa Cargo verbindet wie bereits verkündet ab dem Winterflugplan Tel Aviv mit ihrem weltweiten Streckennetz. Die israelische Metropole wird viermal wöchentlich mit den MD-11-Frachtern der Frachtairline angesteuert, davon dreimal über Istanbul.

Die Flüge von Frankfurt nach Kairo, die im März dieses Jahres wieder in den Flugplan aufgenommen wurden, weitet Lufthansa Cargo auf drei wöchentliche Frachterverbindungen aus. Die Route wird dabei einmal pro Woche über Istanbul bedient.

Dagegen hat Lufthansa Cargo für die neue Flugplanperiode die chinesische Stadt Chongqing aufgegeben. Die Route wurde erst im März in das Streckennetz integriert. Nachdem sich mehrere Airlines, wie auch die Cargolux, für eine Frachtverbindung nach Chongqing entschieden haben ist das Geschäft dort weniger lukrativ geworden.

Insgesamt bedient Lufthansa Cargo im Winterflugplan 49 Ziele mit Frachtflugzeugen.

Von: airliners.de mit Lufthansa Cargo
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ryanair betreibt eine reine Boeing-737-Flotte. Ryanair plant Umsteigeverbindungen auch an anderem Airport

    Ryanair bietet ab Juli Anschlussflüge auch ab dem Airport Mailand-Bergamo an. Aufgegebenes Gepäck wird zum Endziel durchgecheckt, teilt die Airline mit. Umsteigeverbindungen ermöglicht Ryanair seit Mitte Mai schon ab Rom-Fiumicino.

    Vom 22.06.2017
  • Thomas Winkelmann Air-Berlin-Chef spottet über BER

    Sollte der Flughafen Tegel parallel zum BER geöffnet bleiben, weiß Air Berlin schon ganz genau, welchen Hauptstadt-Airport sie anfliegt. Airlinechef Thomas Winkelmann findet zudem deutliche Worte zum Pannenflughafen.

    Vom 22.06.2017
  • Eine Maschine der Air Berlin am Flughafen Tegel. Der Berliner Flughafen ist neben Düsseldorf ein wichtiges Drehkreuz für die Airline. Air Berlin hat mit 24 Flügen pro Tag Probleme

    Verspätungen und Flugausfälle nehmen bei Air Berlin zu. Laut eines Medienberichts markiert der Juni bislang neue Höchstwerte. Das Unternehmen versichert: "Kunden können beruhigt bei uns buchen."

    Vom 12.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus