777F löst MD-11F ab Lufthansa Cargo startet Modernisierung

08.11.2012 - 18:00 0 Kommentare

Lufthansa wird die vor rund eineinhalb Jahren bestellten Boeing 777F bei Lufthansa Cargo einsetzen. Bislang hatte es der Konzern offengehalten, wo genau die fünf neuen Nurfrachter eingesetzt werden sollen.

Lufthansa Cargo beginnt im kommenden Jahr mit der Modernisierung ihrer Frachterflotte. Das sagte Cargo-Vorstand Karl Ulrich Garnadt am Dienstag auf einer "Verkehrsforum"-Veranstaltung in Berlin. Demnach ersetze der Konzern ab Herbst 2013 die ältesten zwei MD-11F durch zwei werksneue Boeing 777F. Weitere zwei Maschinen sollen 2014 folgen, eine weitere 2015.

Ob alle fünf 777F bei der Lufthansa Cargo ausschließlich der Modernisierung dienen oder die Flotte erweitern, ist noch unklar. Lufthansa und Boeing hatten den Kaufvertrag über die fünf 777F im Mai 2011 abgeschlossen. Zum Zeitpunkt der Bestellung sprach Lufthansa von Wachstum. Doch das Nachtflugverbot am Heimatflughafen Frankfurt und die stotternde Konjunktur im Zuge der Euro-Krise haben den Plänen heftige Dämpfer versetzt.

Klar scheint dagegen, dass die Aerologic-Flotte mit der Entscheidung wohl zunächst einmal nicht weiter ausgebaut wird. Unklar war nämlich bislang, ob die neuen Flugzeuge wirklich direkt bei der Lufthansa Cargo zum Einsatz kommen würden. Denkbar war zum Zeitpunkt der Bestellung auch eine Ausweitung der Aerologic-Flotte. Das Lufthansa/DHL-Joint-Venture mit Basis in Leipzig fliegt bereits acht Boeing 777F.

Die Boeing 777F kann bei einer maximalen Nutzlast von 102 Tonnen maximal 9.070 km weit fliegen. Als Antrieb kommen GE90-110B1L-Triebwerken von General Electric zum Einsatz. Derzeit hat Lufthansa Cargo 18 MD-11F im Einsatz. Jede von ihnen kann 95 Tonnen transportieren. Das Durchschnittsalter liegt bei 14,6 Jahren. Je zwei Frachter sind jedoch bereits 20 und 18 Jahre alt.

Von: airliners.de
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:
Anzeige schalten »
Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote » Mehr Luftfahrt-Trainings »