Zwei Manager übernehmen neue Funktion bei Lufthansa Cargo

01.06.2016 - 14:15 0 Kommentare

Personalwechsel bei Lufthansa Cargo: Ab sofort sind zwei neue Manager im Amt. Beide sind schon länger bei der Fracht-Airline dabei.

Achim Martinka

Achim Martinka
© Lufthansa Cargo

Bernhard Kindelbacher

Bernhard Kindelbacher
© Lufthansa Cargo

Bei Lufthansa Cargo treten am heutigen Mittwoch (1. Juni) zwei Manager einen neuen Posten an. So übernimmt Achim Martinka die Verantwortung für Vertrieb und Handling in der Region Europe & Africa. Er folgt auf Carsten Wirths, der Anfang März seine Funktion als Geschäftsführer der Lufthansa Cityline GmbH angetreten hatte. Martinka war seit Oktober 2010 als Vice President Area Management The Americas für das Geschäft von Lufthansa Cargo in Nord- und Südamerika verantwortlich.

Außerdem ist Bernhard Kindelbacher neuer Leiter des Area Management The Americas mit Dienstsitz in Atlanta. Seit 2010 führte er den Bereich "Strategie, Beteiligungen & Business Development" der Fracht-Airline. In dieser Funktion war Kindelbacher verantwortlich für die Strategieentwicklung, das Beteiligungsmanagement sowie die Kooperationen und die langfristige Flottenplanung.

© Lufthansa Cargo, Lesen Sie auch: Lufthansa Cargo bekommt neuen Operations-Vorstand

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine AN-124-100 der Antonov Airlines. Antonov will in Leipzig für Volga-Dnepr einspringen

    Die Frachtgesellschaft Antonov Airlines will ihre Transportflüge in Leipzig/Halle ausbauen. Die Ukrainer könnten damit die Kapazitätslücke füllen, die der Abzug der russischen Volga-Dnepr hinterlässt.

    Vom 08.05.2018
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Spohr äußert sich zur Eurowings-Strategie

    Nach dem Ende der Air Berlin setzt Eurowings auf schnelles Wachstum - dies führt zu höheren Kosten, so Lufthansa-Chef Spohr. Bei den Kosten habe man ein ganz klares Vorbild.

    Vom 18.05.2018
  • Sun-Express-Chef Jens Bischof im Gespräch mit airliners.de. "Wir liegen unter den Stückkosten von Easyjet"

    Interview Sun-Express-Chef Bischof erklärt im Gespräch mit airliners.de, warum die Türkei immer noch das wichtigste Ziel für seine Airline ist, wie sich die deutsche Tochtergesellschaft entwickelt und warum er keine Angst vor Brussels Airlines hat.

    Vom 27.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus