Vier neue Routen zum Sommer

Lufthansa Cargo erweitert Streckennetz

03.03.2011 - 10:57 0 Kommentare

Lufthansa Cargo hat einen Ausbau ihres Frachtstreckennetzes zum Sommerflugplan angekündigt. So wächst das Asiennetz auf insgesamt 20 Zielorte, während das Joint Venture AeroLogic ein weiteres US-Ziel ab Frankfurt ansteuert.

MD-11F der Lufthansa Cargo

MD-11F der Lufthansa Cargo
© AirTeamImages.com - C. Parker

AeroLogic Boeing 777F

AeroLogic Boeing 777F
© Lufthansa - Uwe Schossig

Boeing 747-400F der Jade Cargo Airlines

Boeing 747-400F der Jade Cargo Airlines
© AirTeamImages.com, T. de Groot

Lufthansa Cargo weitet ihr Netzwerk zum Sommerflugplan aus: Mit Shenzhen, Kolkata (Kalkutta) und Barcelona werden ab dem 27. März – vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen - gleich drei neue Zielorte angeflogen. Das texanische Houston wird durch eine Boeing 777F des Joint-Ventures AeroLogic direkt mit dem Lufthansa-Drehkreuz Frankfurt ebenso verbunden wie Lahore in Pakistan.

„In Asien bedienen wir dann mehr als 20 Städte direkt mit unseren Frachtflugzeugen und bauen damit unsere Marktposition im wichtigsten Luftfrachtmarkt der Welt weiter aus,“ sagte Dr. Andreas Otto, Vorstand Produkt & Vertrieb von Lufthansa Cargo.

Die chinesische Metropole Shenzhen ist durch ihren Status als Sonderwirtschaftszone und die Lage am Perlflussdelta eines der bedeutendsten Industriezentren der Welt. Mit ihrer Beteiligung an der Frachtfluggesellschaft Jade Cargo International, die dort ihr Drehkreuz betreibt,  ist Lufthansa Cargo bereits in Shenzhen vertreten.

Ab dem 27. März wird die Millionenstadt dreimal pro Woche mit den MD-11-Frachtflugzeugen von Lufthansa Cargo angesteuert. Die Rückflüge ermöglichen am Lufthansa-Drehkreuz in Frankfurt den direkten Anschluss in das spanische Barcelona. Auch die katalanische Hauptstadt ist damit neu im Frachterflugplan von Lufthansa Cargo. Die Airline bietet mit diesem Flug speziell für Transporte von China nach Spanien schnelle und direkte Verbindungen. Insbesondere die Textilindustrie sorgt auf der Route für eine konstant hohe Nachfrage. Deswegen wird auch Jade Cargo International mit ihren Boeing 747-Frachtflugzeugen die Strecke mit zwei wöchentlichen Flügen weiter bedienen.

Weiter gestärkt wird das dichte asiatische Netz durch den Neuanflug der indischen Metropole Kolkata. Mit den zwei wöchentlichen Verbindungen aus Frankfurt erweitert Lufthansa Cargo die Zahl der indischen Zielorte, die mit eigenen Frachtern bedient werden, zum Sommerflugplan auf sechs.

Das Gemeinschaftsunternehmen AeroLogic sorgt mit seinen Boeing 777-Frachtern für noch bessere Verbindungen zwischen Frankfurt und dem Süden der Vereinigten Staaten. Den Kunden von Lufthansa Cargo steht nun immer samstags ein Direktflug zwischen Frankfurt und Houston zur Verfügung. Auch Lahore wird das Netzwerk von AeroLogic erweitern. Jeweils sonntags wird die Stadt im Norden Pakistans von Frankfurt aus mit den Boeing 777 Frachtflugzeugen angesteuert.

Von: airliners.de mit Lufthansa Cargo
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017
  • Passagiere steigen in eine Ryanair-Maschine. Ryanair prüft Umsteigen in Deutschland

    Ryanair baut ihre Umsteigeverbindungen weiter aus. Via Porto ergeben sich auch ab Deutschland neue Verbindungen. Nun erwägt der Billigflieger sogar deutsche Umsteiger-Standorte. 

    Vom 08.11.2017
  • Easyjet-Maschine in Berlin-Schönefeld Die potenziellen Inlandstrecken von Easyjet

    Analyse Auch Easyjet bekommt ein Stück vom Air-Berlin-Kuchen: Es geht um das Engagement in Tegel. Verkehrsexperte Manfred Kuhne analysiert, welche innerdeutschen Routen jetzt im Interesse der Briten sein könnten.

    Vom 30.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus