Lufthansa hat ein neues Blau

11.05.2018 - 13:51 0 Kommentare

Die neue Lufthansa-Lackierung wirkt bei bedecktem Himmel nicht so gut wie erhofft. Deshalb wollte der Konzern nachbessern - nun ist es mehr geworden als nur eine Feinjustierung.

Die neu lackierte D-ABVM. - © © Lufthansa Group  -

Die neu lackierte D-ABVM. © Lufthansa Group

Fast sieben Wochen nach der Ankündigung, den neuen Markenauftritt noch einmal zu überarbeiten, hat Lufthansa nun einen neuen Blauton gefunden. Die erste Maschine des Typs Boeing 747-400 (D-ABVM) sei bereits lackiert und hebt am Freitagnachmittag erstmals im neuen Gewand ab, teilt der Konzern via Twitter mit.

Zwei Dinge fallen dabei ins Auge: Zum einen ist der Blauton der Lackierung am Seitenleitwerk in der Tat deutlich aufgehellt - der Konzern sprach hier damals von einer "Feinjustierung". Zum anderen ist laut Insidern auch das weiße Kranich-Symbol auf der Flosse noch einmal größer geworden.

Und auch der große öffentliche Protest gegen das Wegfallen des Gelbs im Logo hat offenbar Wirkung gezeigt: Statt des akzentuierten Vierecks in gelber Farbe außen neben der Eingangstür finden sich dort nun zwei dieser Quadrate.

Die ehemalige Group-Finanzchefin Simone Menne zeigte sich auf Twitter nicht allzu begeistert vom neuen Markenauftritt:

Gala-Event in Frankfurt

Lufthansa hatte die neue Lackierung bei einem großen Gala-Event in Frankfurt und einer anschließenden Flug-Tour an deutschen Airports Anfang Februar offiziell vorgestellt. Da der gewählte Blauton des ersten neuen Erscheinungsbildes seit fast 30 Jahren allerdings gerade bei bewölktem Himmel nicht gut aussah, kündigte der Konzern nach airliners.de-Informationen Ende Februar eine Feinjustierung an.

© AirTeamImages.com, Matthias Geiger Lesen Sie auch: Lufthansa überarbeitet neue Lackierung

"Nach Landungen in beispielsweise Hongkong oder New York haben wir erkannt, dass der blaue Lack manches Mal wesentlich dunkler wirkt als dieses in der Testumgebung der Fall war - insbesondere bei widrigen Wetterbedingungen", sagte ein Sprecher damals. Bei der Einführung zuvor hatte der Konzern betont: "Nach intensiven Vorstudien, über 800 Entwürfen und eigenen Farbentwicklungen im Labor wurde das neue Flugzeug-Design vollendet."

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Leitwerk einer ATR der Air Dolomiti Lufthansa will Air-Dolomiti-Flotte verdoppeln

    Lufthansa steht vor einem Wechsel ihrer Italien-Strategie: Statt eine Übernahme der Alitalia zu forcieren, investiert der Kranich jetzt rund 100 Millionen Euro in den Ausbau ihrer italienischen Tochter Air Dolomiti.

    Vom 25.09.2018
  • Die Eurowings A330-300 nach dem Paint-Shop-"Besuch" in Malta. Lufthansa Group vereinheitlicht Lackierungen

    Um im Einzelfall Flugzeuge zwischen den Lufthansa-Airlines tauschen zu können, werden Triebwerke sowie Tragflächen von Eurowings und Co. in einem einheitlichen Weißton lackiert. Auch die Kabinen werden harmonisiert.

    Vom 05.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus