Testmaschine bleibt bei Boeing Lufthansa bestellt eine 747-8I ab

02.01.2013 - 17:43 0 Kommentare

Ein Boeing-747-8I-Testflugzeug wird nicht wie geplant an Lufthansa ausgeliefert. Insgesamt stehen jetzt nur noch 19 der neuen Jumbos für die deutsche Airline im Boeing-Orderbuch.

Lufthansa hat sich mit Boeing auf die Abbestellung einer Boeing 747-8 Intercontinental geeinigt. Das nun abbestellte Flugzeug wurde zuvor von Boeing zu Testzwecken genutzt. Den Angaben nach will Boeing das Flugzeug weitere zwei Jahre als Testflugzeug nutzen.

Nach Lufthansa-Angaben hatte Boeing bereits im Sommer darum gebeten, den Auslieferungsplan von ursprünglich fünf Maschinen pro Jahr im ersten Jahr entsprechend zu entzerren. Ob Lufthansa später wieder eine fabrikneue Boeing 747-8 Intercontinental hinzubestellen wird, ist offen.

Damit reduziert sich zunächst die im Boeing-Orderbuch geführte Lufthansa-Bestellung für die 747-8 Intercontinental auf 19 Einheiten, die bis Ende 2015 ausgeliefert werden sollen.

Lufthansa hatte Anfang Mai die erste von ursprünglich 20 bestellten Boeing 747-8I in Empfang genommen. Als erste Fluggesellschaft weltweit hatte die deutsche Airline dann Anfang Juni den Linienbetrieb mit der neuen Maschine aufgenommen. Derzeit fliegen vier Maschinen für Lufthansa.

Von: airliners.de
Interessant? Beitrag weiterempfehlen: