Lufthansa, Austrian und Swiss führen neue Economy-Tarife ein

05.03.2015 - 12:29 0 Kommentare

Die Lufthansa-Gruppe setzt auf eine Strategie, die bisher von Billigfliegern bekannt ist: In der Economy wird es auf Europa- und Deutschlandflügen einen Tarif geben, der nur Handgepäck beinhaltet.

Lufthansa-Vorstand Jens Bischof auf der ITB in Berlin - © © airliners.de - Christian Höb

Lufthansa-Vorstand Jens Bischof auf der ITB in Berlin © airliners.de /Christian Höb

Die Lufthansa führt neue Economy-Tarife auf Deutschland- und Europastrecken ein. Das sagte Lufthansa-Vorstand Jens Bischof am heutigen Donnerstag auf der Tourismusmesse ITB in Berlin. Auch bei den beiden Lufthansa-Töchtern Austrian und Swiss kommt der neue Tarif.

Bisher würden Passagiere auch für Dinge bezahlen, die sie gar nicht brauchen würde, hieß es zur Begründung. Deswegen können Passagiere ab Herbst 2015 zwischen drei Tarifen innerhalb der Eco-Klasse wählen: Light, Classic und Flex. Flüge in der Kategorie Light beinhalten nur Handgepäck, Umbuchungs- und Erstattungsmöglichkeiten sind ausgeschlossen. Beim Classic-Tarif ist ein weiteres Gepäckstück enthalten. Die Flex-Klasse ist für Passagiere gedacht, die ihre Reisepläne kurzfristig ändern möchten oder müssen.

Das neue Tarifsystem sei keine Annäherung an die Billigflieger, erklärte Bischof. "Wir werden damit kein Low-Cost-Carrier." So sind in allen Kategorien Snacks und Getränke kostenlos. Die Preise für die jeweiligen Tarife stehen noch nicht fest. Details würden in diesem Sommer bekannt gegeben.

Tarife, bei denen nur das Handgepäck erlaubt ist, ist normalerweise bei Billigfliegern wie Ryanair oder Easyjet üblich. Auch Air Berlin hatte vor wenigen Tagen einen entsprechenden Tarif für Kurz- und Mittelstrecken angekündigt.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018
  • Die Eurowings A330-300 nach dem Paint-Shop-"Besuch" in Malta. Lufthansa Group vereinheitlicht Lackierungen

    Um im Einzelfall Flugzeuge zwischen den Lufthansa-Airlines tauschen zu können, werden Triebwerke sowie Tragflächen von Eurowings und Co. in einem einheitlichen Weißton lackiert. Auch die Kabinen werden harmonisiert.

    Vom 05.10.2018
  • Mitarbeiter von Lufthansa Technik. Lufthansa dementiert Technik-Verkauf

    Das "Handelsblatt" berichtet von einem möglichen Verkauf der Lufthansa Technik. Auf Nachfrage dementiert der Konzern die Gerüchte. Ungewöhnlich, denn der Kranich äußert sich sehr selten zu Spekulationen.

    Vom 26.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus