Lufthansa kurz vor Ausstieg bei US-Fluglinie Jetblue

05.03.2015 - 11:13 0 Kommentare

Der Lufthansa-Ausstieg bei der US-Lowcostairline Jetblue steht kurz bevor. Die deutsche Airline hat allen Inhabern einer noch bis 2017 laufenden Anleihe eine frühere Ablöse angeboten.

Start eines Airbus A320 der Jetblue Airways in Las Vegas - © © AirTeamImages.com - Simon Gregory

Start eines Airbus A320 der Jetblue Airways in Las Vegas © AirTeamImages.com /Simon Gregory

Die Lufthansa steht kurz vor dem Ausstieg bei der US-Fluglinie Jetblue. Fast alle Inhaber einer laufenden Lufthansa-Umtauschanleihe wollen ihre Papiere wie angeboten vorzeitig zurückgeben, wie Europas größte Fluggesellschaft am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Die Annahmequote liege bei 99,99 Prozent.

Angesichts des stark gestiegenen Aktienkurses von Jetblue winkt den Anlegern ein hoher Gewinn, wenn sie statt ihres Geldes nun Aktien der US-Fluglinie sowie einen kleinen Zusatz-Obolus in Empfang nehmen.

Die Lufthansa hatte die Umtauschanleihe über 234,4 Millionen Euro im Jahr 2012 aufgelegt und damit das Ende ihrer Rolle als Jetblue-Großaktionär eingeleitet. Eigentlich wären die Anleihen noch bis 2017 gelaufen. Bis zum Ablauf des Angebots am 17. März könnte sich die Annahmequote nun noch nach oben oder unten ändern. Lufthansa war zuletzt noch mit 15,85 Prozent an Jetblue beteiligt, der Anteil würde nun praktisch auf Null schrumpfen.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei der Hauptversammlung 2018. Lufthansa-Chef sieht Grenzen des Wachstums

    Ungebremste Expansion und stetig sinkende Preise gehören nach Ansicht von Lufthansa-Chef Spohr der Vergangenheit an - nicht nur bei seiner Airline. Denn Personal und Ressourcen sind knapp geworden, sagte er bei der Lufthansa-Hauptversammlung.

    Vom 08.05.2018
  • A320neo der Lufthansa. Airbus-Probleme bremsen Lufthansa-Wachstum

    Wegen der Airbus-Lieferengpässe beim Mittelstreckenjet A320neo verzögert sich bei Lufthansa die Flottenerneuerung weiter. Die Airline-Gruppe muss in der Folge ihr geplantes Kapazitätswachstum zurückfahren.

    Vom 03.05.2018
  • Flugbegleiterin von Lufthansa. Lufthansa-Mitarbeiter fordern Sonderzahlung

    Die Kabinen-Crews der Lufthansa wollen stärker am erneuten Rekordgewinn des Kranichkonzerns beteiligt werden und fordern über ihre festgeschriebene Gewinnbeteiligung hinaus eine Entlohnung. Das müsse nicht zwangsläufig Geld sein - es gehe um ein "Zeichen des Vorstands".

    Vom 03.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus