Lufthansa dünnt Angebot an Gedrucktem weiter aus

15.12.2016 - 11:03 0 Kommentare

Die Lufthansa reduziert das Angebot an gedruckten Zeitungen und Zeitschriften an Bord ihrer Maschinen weiter. Durch den Einsatz von E-Paper-Angeboten soll nicht nur das Fluggewicht verringert werden.

Bald wird es bei der Lufthansa auch in der Business Class auf Kurz- und Mittelstrecken nichts Gedrucktes mehr geben. - © © Lufthansa - Jens Goerlich

Bald wird es bei der Lufthansa auch in der Business Class auf Kurz- und Mittelstrecken nichts Gedrucktes mehr geben. © Lufthansa /Jens Goerlich

Die Lufthansa schränkt das Angebot an gedruckten kostenlosen Zeitungen und Zeitschriften weiter ein. Bereits Anfang 2016 hatte das Unternehmen kostenfreie E-Paper-Ausgaben eingeführt. Anfang 2017 wird es nach Angaben einer Sprecherin auch in der Business Class auf Kurz- und Mittelstrecken nichts Gedrucktes mehr geben.

Auf der Langstrecke sollen nur noch Zeitschriften in Printform verteilt werden. Seit Jahresbeginn gibt es bereits in der Economy Class keine gedruckten Zeitungen oder Zeitschriften mehr.

© Air Berlin, Lesen Sie auch: Verlage reduzieren weiter ihre kostenlosen Bordexemplare

Die Lufthansa weist in diesem Zusammenhang auf die veränderten Nutzungsgewohnheiten der Passagiere hin. Außerdem erhofft sich das Unternehmen Einsparungen durch ein geringeres Fluggewicht und wegfallende Logistikkosten. Zuvor hatte das Portal "Der Neue Vertrieb" (DNV) darüber berichtet.

Von: dpa, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • "Maßgeschneiderte Lösungen statt Einheitsbrei" ist das Versprechen von "bite" in Sachen Reiseversicherung. Lufthansa Innovation Hub will Versicherungen personalisieren

    Der Lufthansa Innovation Hub will die Reiseversicherung konfigurierbar machen. Unter bite-insurance.de können Kunden nach Unternehmensangaben erstmals genau definieren, welche "individuellen Sorgen" versichert werden sollen. Partner für den Test der "Reiseversicherung à la carte" sind Eurowings und Hanse Merkur.

    Vom 06.10.2017
  • "Jetzt schon für Zuhause einkaufen" wirbt der Rewe-Lieferservice im Lufthansa-FlyNet. Lufthansa kooperiert mit Rewe

    Fluggäste auf der Lufthansa-Langstrecke können jetzt kostenlos das Bord-Internet nutzen, um bei Rewe einkaufen. Im Rahmen eines dreimonatigen Pilotprojekts können Reisende so den Kühlschrank zu Hause bequem wieder füllen, wie beide Unternehmen mitteilten.

    Vom 05.10.2017
  • Ein Schild am Flughafen München listet Airlines der Lufthansa Group. Lufthansa-Group will Langstreckenpassagiere flexibel im Netz verteilen

    Mit speziellen Economy-Tickets will die Lufthansa-Group Langstreckenpassagiere flexibler über ihre Drehkreuze verteilen. Kunden mit "AnyWay Travel Pass" können Reisetage und Ziel bestimmen, haben aber keinen Einfluss auf die genauen Zeiten, die Airline oder das Routing, wie der Konzern jetzt mitteilte.

    Vom 24.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus