Lufthansa dünnt Angebot an Gedrucktem weiter aus

15.12.2016 - 11:03 0 Kommentare

Die Lufthansa reduziert das Angebot an gedruckten Zeitungen und Zeitschriften an Bord ihrer Maschinen weiter. Durch den Einsatz von E-Paper-Angeboten soll nicht nur das Fluggewicht verringert werden.

Bald wird es bei der Lufthansa auch in der Business Class auf Kurz- und Mittelstrecken nichts Gedrucktes mehr geben. - © © Lufthansa - Jens Goerlich

Bald wird es bei der Lufthansa auch in der Business Class auf Kurz- und Mittelstrecken nichts Gedrucktes mehr geben. © Lufthansa /Jens Goerlich

Die Lufthansa schränkt das Angebot an gedruckten kostenlosen Zeitungen und Zeitschriften weiter ein. Bereits Anfang 2016 hatte das Unternehmen kostenfreie E-Paper-Ausgaben eingeführt. Anfang 2017 wird es nach Angaben einer Sprecherin auch in der Business Class auf Kurz- und Mittelstrecken nichts Gedrucktes mehr geben.

Auf der Langstrecke sollen nur noch Zeitschriften in Printform verteilt werden. Seit Jahresbeginn gibt es bereits in der Economy Class keine gedruckten Zeitungen oder Zeitschriften mehr.

© Air Berlin, Lesen Sie auch: Verlage reduzieren weiter ihre kostenlosen Bordexemplare

Die Lufthansa weist in diesem Zusammenhang auf die veränderten Nutzungsgewohnheiten der Passagiere hin. Außerdem erhofft sich das Unternehmen Einsparungen durch ein geringeres Fluggewicht und wegfallende Logistikkosten. Zuvor hatte das Portal "Der Neue Vertrieb" (DNV) darüber berichtet.

Von: dpa, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Auch Swiss bietet den Service bereits an. Lufthansa und Austrian verkaufen Plätze in ersten Economy-Reihen

    Für Langstreckenflüge ab dem 7. März kann man bei Lufthansa und Austrian Airlines einen Platz in den ersten Reihen der Economy Class gegen Aufpreis buchen. Je nach Reiselänge betrage der Preis laut Mitteilung bis zu 50 Euro. Dadurch sitze man noch näher am Ausstieg und komme "schneller ans Ziel".

    Vom 07.02.2018
  •  Lufthansa Holidays fliegt mit Lauda Motion

    Auf dem Lufthansa-Reiseportal gibt es jetzt auch Reisen mit Laudas neuem Ferienflieger. Dabei geht es aber nicht um eine Partnerschaft der beiden Airlines - Lufthansa Holidays weitet das Angebot noch anderweitig aus.

    Vom 23.02.2018
  • Boeing 747 der Air France. Neue Tarifkategorie von Air France

    Lufthansa-Konkurrentin Air France führt im April eine neue Tarifkategorie auf Flügen nach Nordamerika ein. Tickets sind bereits ab 390 Euro buchbar (hin und zurück), so eine Sprecherin. Mahlzeiten an Bord seien auch in dem Tarif enthalten.

    Vom 20.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus