Lufthansa lässt A380-Check in Dresden durchführen

24.01.2018 - 11:35 0 Kommentare

Lufthansa lässt den "Intermediate Layover Check" an zwei A380 durch die Elbe Flugzeugwerke (EFW) durchführen. Nach Airline-Informationen ist ein Airbus bereits fertigt, während der andere noch bis circa Ende Februar in Dresden gewartet wird. Der IL-Check dauert etwa zwei bis vier Wochen und steht alle drei bis fünf Jahre an.

Airbus A380 der Lufthansa. - © © Lufthansa -

Airbus A380 der Lufthansa. © Lufthansa

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die D-AINK trägt den Namen "Heidenheim an der Brenz". Neo-Probleme: Lufthansa bestellt weitere A320ceo

    Lufthansa sattelt im Zuge der A320neo-Probleme um und bestellt mehr Maschinen mit herkömmlichen Triebwerken. Es ist nicht das erste Mal, dass die Airline statt langer Wartezeiten lieber die ältere Airbus-Generation einflottet.

    Vom 10.09.2018
  • A350 der Lufthansa. Lufthansa Technik darf Airbus A350 überholen

    Lufthansa Technik Malta darf alle Überholungsarbeiten am Airbus A350 durchführen. Die nötige Lizenz kam jetzt vom Luftfahrtbundesamt. In Malta wurde dafür viel investiert.

    Vom 29.10.2018
  • Arbeiten bei Lufthansa Technik in Hamburg. Lufthansa strukturiert Wartungsgeschäft um

    Bislang übernimmt Lufthansa Technik die Checks für die Group-Airlines in Eigenregie. In Zukunft soll die Line-Maintenance an den Deutschland-Hubs wieder an die Lufthansa Passage angeschlossen werden.

    Vom 24.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus