Lufthansa bei A350-Stationierung noch nicht festgelegt

28.05.2018 - 13:38 0 Kommentare

Die Lufthansa-A350-Maschinen sind fest am Hub München eingeplant. 15 Stück sollen es im kommenden Jahr dort sein. Allerdings gibt es die Option auf weitere zehn - Stationierungsort offen.

A350 der Lufthansa. - © © AirTeamImages.com - Felix Gottwald

A350 der Lufthansa. © AirTeamImages.com /Felix Gottwald

Lufthansa wird die Einflottung der 15 bestellten Langstreckenmaschinen des Typs Airbus A350-900 im kommenden Sommer abgeschlossen haben. Dann seien alle Flugzeuge in München stationiert, sagte eine Konzernsprecherin zu airliners.de.

Bis 2017 flog der Kranich lediglich mit einer A350 ab München. Dann kamen in einem Jahr fünf neue Maschinen in die Flotte. Und allein im laufenden Jahr soll die A350-Flotte von sechs auf zwölf Flugzeuge verdoppelt werden.

Die A350-Flotte der Lufthansa

Kennung C/N Auslieferungsdatum
D-AIXA 74 21.12.2016
D-AIXB 80 24.02.2017
D-AIXC 87 01.04.2017
D-AIXD 127 15.08.2017
D-AIXE 136 01.09.2017
D-AIXF 146 18.11.2017
D-AIXG 174 26.01.2018
D-AIXH 184 15.02.2018
D-AIXI 202 05.05.2018

Darüber hinaus sollen bis Sommer 2019 noch ausgeliefert werden: D-AIXJ, D-AIXK, D-AIXL, D-AIXM, D-AIXN und D-AIXO

Die jüngste A350 (Kennung: D-AIXI) - die neunte bei der Airline - ist Anfang Mai an den Kranich ausgeliefert worden und wird in dieser Woche getauft. Noch am Freitag soll eine weitere Maschine (die zehnte) zur Lufthansa-Flotte stoßen.

Stationierung weiterer Maschinen noch offen

Neben den 15 Maschinen besteht laut der Sprecherin eine Option auf weitere zehn Maschinen, bei denen allerdings noch nicht entschieden sei, wo diese stationiert würden. Theoretisch könnten damit auch andere Konzern-Airlines bald die A350 ins Portfolio aufnehmen. Austrian Airlines beispielsweise drang erst vor Kurzem auf neue Langstreckenmaschinen:

© Austrian Airlines, Michele Pauty Lesen Sie mehr: Spohr schiebt Austrians Flottenwünsche auf

Die Zahlen für die A350-Flotte unterscheiden sich von denen im Geschäftsbericht genannten. Dort ist von 19 festbestellten und 30 weiteren optionierten A350 die Rede. Jedoch konnte die Sprecherin nicht sagen, wie diese unterschiedlichen Zahlen zustande kommen.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Embraer-Flugzeug der Cityline. Diese Jets schiebt Lufthansa nach Italien

    Vor sieben Jahren gab Lufthansa die Marktmacht in Italien weitestgehend auf. Nun setzt der Kranich dort mit Air Dolomiti auf Wachstum und will die Flotte verdoppeln.

    Vom 27.09.2018
  • Flugzeuge von Lufthansa und Avianca am Miami Airport. Avianca hofft auf Lufthansa-Partnerschaft

    Der Flughafen München bekommt dank Avianca wieder eine Südamerika-Verbindung. Die Airline strebt auch ein Joint-Venture mit Lufthansa an - doch die hält sich eher bedeckt.

    Vom 08.11.2018
  • CRJ-900 der Lufthansa Cityline. Neue Verhandlungen bei Cityline nötig

    Die Tarifverhandlungen bei Lufthansa Cityline stocken - sowohl fürs Cockpit- als auch fürs Kabinenpersonal. Dabei geht es vor allem um eine langfristige Perspektive für die Airline. Denn in der Vergangenheit war sie Hebel eines anderen Konflikts im Konzern.

    Vom 11.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus