Luftfracht 2015 in Deutschland leicht rückläufig

23.02.2016 - 12:00 0 Kommentare

2015 sind weniger Waren aus dem Ausland nach Deutschland eingeflogen worden als im Vorjahr. Ins Ausland wurde hingegen etwas mehr Cargoaufkommen registriert.

Frachtabfertigung bei Lufthansa Cargo. - © © Lufthansa Cargo -

Frachtabfertigung bei Lufthansa Cargo. © Lufthansa Cargo

Auf Deutschlands Flughäfen sind im vergangenen Jahr weniger Güter angekommen und versandt worden als im Jahr zuvor. Insgesamt 4,3 Millionen Tonnen Luftfracht bedeuteten 2015 ein Minus von 0,2 Prozent im Vergleich zu 2014, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit. Ursache sei ein Rückgang der Luftfracht aus dem Ausland um 0,8 Prozent gewesen.

Im Gegensatz erhöhten sich die ins Ausland verschickten Mengen im Vorjahresvergleich leicht um 0,3 Prozent; auch die innerdeutsche Luftfrachtmenge stieg um 2,5 Prozent an. Beides zusammen konnte den Rückgang bei den empfangenen Waren aber nicht ausgleichen.

© dpa, Christoph Schmidt Lesen Sie auch: Auslandsverkehr treibt Wachstum an deutschen Flughäfen

Von: gk, AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Reisender in Frankfurt: Massive Einschränkungen im Flugverkehr am Dienstag. Nicht nur bei Lufthansa: Streiks lähmen Airports

    Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben am ersten Tag vor allem den Luftverkehr beeinträchtigt. Zwar betreffen die Aktionen nur vier Airports, doch die Auswirkungen sind groß. airliners.de fasst die Lage zusammen.

    Vom 10.04.2018
  • Flugzeuge von Air Berlin. Der Luftverkehr in Deutschland braucht neue Impulse

    Apropos (25) Der Luftverkehr in Deutschland hinkt seit Jahren im europäischen Vergleich hinterher. Verkehrsexperte Manfred Kuhne befürchtet, dass sich das auch nach der aktuellen Konsolidierung nicht ändert - denn es fehlt an Grundlagen.

    Vom 14.02.2018
  • Plakate von CDU und SPD im Bundestagswahlkampf 2017 Das will die Groko im Luftverkehr

    Kein Wort zur Luftverkehrssteuer, aber eine Veränderung der Luftsicherheitszuständigkeiten: Das steht im neuen Koalitionsvertrag zur Luftfahrt - und so reagiert die Branche darauf.

    Vom 08.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus