Luftfracht 2015 in Deutschland leicht rückläufig

23.02.2016 - 12:00 0 Kommentare

2015 sind weniger Waren aus dem Ausland nach Deutschland eingeflogen worden als im Vorjahr. Ins Ausland wurde hingegen etwas mehr Cargoaufkommen registriert.

Frachtabfertigung bei Lufthansa Cargo. - © © Lufthansa Cargo -

Frachtabfertigung bei Lufthansa Cargo. © Lufthansa Cargo

Auf Deutschlands Flughäfen sind im vergangenen Jahr weniger Güter angekommen und versandt worden als im Jahr zuvor. Insgesamt 4,3 Millionen Tonnen Luftfracht bedeuteten 2015 ein Minus von 0,2 Prozent im Vergleich zu 2014, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit. Ursache sei ein Rückgang der Luftfracht aus dem Ausland um 0,8 Prozent gewesen.

Im Gegensatz erhöhten sich die ins Ausland verschickten Mengen im Vorjahresvergleich leicht um 0,3 Prozent; auch die innerdeutsche Luftfrachtmenge stieg um 2,5 Prozent an. Beides zusammen konnte den Rückgang bei den empfangenen Waren aber nicht ausgleichen.

© dpa, Christoph Schmidt Lesen Sie auch: Auslandsverkehr treibt Wachstum an deutschen Flughäfen

Von: gk, AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Eine Frau surft mit ihrem Laptop an Bord eines Emirates-Flugzeugs im Internet. Deutschland plant kein Laptop-Verbot auf Flügen

    Anders als die USA plant Deutschland keine Laptop-Verbote in Flugzeugkabinen oder andere zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen im Flugverkehr. Das sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums. Die US-Regierung hatte zuvor die Mitnahme von größeren Elektronikgeräten im Handgepäck auf Flügen aus einigen Ländern in die Vereinigten Staaten verboten.

    Vom 22.03.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus