Lufthansa-Techniker sorgen sich um Berliner Hangar

Exklusiv 25.01.2019 - 08:56 0 Kommentare

Rund 400 Mitarbeiter hat Lufthansa Technik in Berlin. Die der Base-Maintenance sorgen sich um ihre Jobs. Denn am BER ist wohl kein Platz für sie vorgesehen. Offenbar steht zudem das komplette Geschäft mit den großen Checks in Deutschland zur Disposition.

Flugzeugwartung bei Lufthansa Technik. - © © Lufthansa Technik - Sonja Brüggemann

Flugzeugwartung bei Lufthansa Technik. © Lufthansa Technik /Sonja Brüggemann

Viele Mitarbeiter von Lufthansa Technik (LHT) am Standort Berlin-Schönefeld blicken in eine ungewisse Zukunft. "Wir erwarten schnellstmögliche Lösungen, um dem Luftfahrtstandort Berlin weiterhin eine Zukunft zu bieten", schreibt die Industriegewerkschaft Luftfahrt (IGL) in einem Brief unter anderem an Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. Der Lufthansa-Konzern will sich auf Anfrage nicht dazu äußern.

Im Mittelpunkt der Debatte steht der jetzige Base-Maintenance-Hangar am Flughafen Schönefeld. Die ehemalige Halle von Interflug ist von Lufthansa Technik für aufwändigere Checks bis März 2021 angemietet. Danach soll das Gebäude abgerissen werden.

Foto: © FBB [M]

Doch am neuen Hauptstadtflughafen ist kein Ersatzhangar vorgesehen. Die kürzeren Checks der Line-Maintenance für Jets von Easyjet und Co. finden in Schönefeld bislang unweit der Germania-Technik-Halle nördlich des BER-Hauptterminals statt.

Dort sollen sie auch bleiben. Und noch mehr: Sie müssen den Betrieb der Line-Maintenance am Flughafen Berlin-Tegel mit etwa 60 bis 80 Mitarbeitern integrieren. "Für die Base-Maintenance ist da kein Platz mehr", sagt eine mit der Sache vertraute Person. Insgesamt arbeiten bei Lufthansa Technik in Berlin-Schönefeld rund 360 Mitarbeiter.

Vom Flughafenbetreiber FBB heißt es auf Anfrage, dass man "Ende 2018 gegenüber Lufthansa Technik Bereitschaft signalisiert" habe "weiter über einen Bau eines Hangars und den Abschluss eines Erbbaurechtsvertrags zu verhandeln und damit die Umsiedlung vom Standort Schönefeld-Süd zur Maintenance Area zu ermöglichen". Eine Antwort habe es bislang nicht gegeben.

Verschwindet die Base-Maintenance aus Deutschland?

Nach airliners.de-Informationen steht die Zukunft der Lufthansa-Base-Maintenance in Deutschland komplett zur Disposition. Aus dem Konzernumfeld ist zu hören, dass diese nach Osteuropa verlegt werden soll. Neben Deutschland unterhält Lufthansa Technik auch Base-Maintenance-Standorte in Budapest, Shannon, Sofia und auf Malta.

Zusätzlich diskutiert der Konzern gerade die stärkere Anbindung der Lufthansa Technik an die Kranich-Hubs Frankfurt und München. Denn LHT ist ein eigenständiges Unternehmen - Lufthansa Classic nur eine von vielen Kundinnen. Das kann zu Wartezeiten führen, die im Konzern immer wieder zu Irritationen führen. "Wenn beispielsweise eine United Airlines früher einen Auftrag erteilt, muss das AOG bei Lufthansa hinten anstehen", so ein Mitarbeiter.

© Lufthansa Technik, Lesen Sie auch: Lufthansa strukturiert Wartungsgeschäft um

Im Gespräch sei aktuell eine Lösung, bei der eine neue Technik-GmbH gegründet wird, die ausschließlich für die Line-Maintenance der Kranich-Maschinen an den beiden Drehkreuzen zuständig ist. Ende März soll, so heißt es im Konzern, ein genauer Plan vorgestellt werden.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »