Lübecker Flughafenausbau beginnt

08.08.2011 - 16:22 0 Kommentare

Der Lübecker Flughafen erhält in den kommenden Monaten ein Instrumentenlandesystem. Dazu ist am Montag feierlich der erste Spatenstich gesetzt worden. Die Investition soll den Flughafen für Airlines attraktiver machen.

v.l.n.r.: Flughafen-Gesch - © © dpa - Carsten Rehder

v.l.n.r.: Flughafen-Gesch © dpa /Carsten Rehder

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Jost de Jager (CDU) und Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) haben am Montag gemeinsam am Flughafen Lübeck den ersten Spatenstich für die erste Stufe des Ausbaus gesetzt. Durch die Installation eines neuen Instrumentenlandsystems (ILS) sollen die Start- und Landebedingungen in Lübeck-Blankensee verbessert werden. Das soll den Regionalflughafen für Fluggesellschaften interessanter machen.

In den nächsten Monaten soll das ILS CAT II installiert werden, das Starts und Landungen auch bei schlechten Sichtbedingungen möglich macht. Dazu erhalten die Piloten von dem bodenbasierten System über zwei Leitstrahlen Informationen zum Landekurs und zur Flughöhe. Außerdem werden Lichtzeichen gesetzt, die den Beginn der Startbahn signalisieren und die Flugzeugbewegungen am Boden regeln. Voraussichtlich im Februar 2012 soll das neue System in Betrieb gehen.

Rund 2,5 Millionen Euro kostet diese erste Stufe des geplanten Flughafenausbaus, das Land fördert die Installation von ILS CAT II mit 1,76 Millionen Euro. «Damit setzen wir ein Signal und zeigen, dass auch öffentliches Geld in den Flughafen investiert wird», sagte Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Jost de Jager (CDU).

Das Land hat ein Interesse am Erhalt des Lübecker Flughafens. «Wenn der Hamburger Flughafen in etwa 20 Jahren seine Kapazitätsgrenze erreicht, hätten wir gerne eine Ausweichmöglichkeit in Schleswig-Holstein und nicht nur in Niedersachsen», sagte de Jager. Er machte aber auch klar: Eine weitere Förderung des Lübecker Flughafens wird es erst geben, wenn der neue Linien und einen Investor vorweisen kann. «Erst dann können wir über weitere öffentlich geförderte Ausbaumaßnahmen entscheiden», sagte er.

Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) und Flughafengeschäftsführer Jürgen Friedel sind optimistisch, dass das dem Flughafen trotz der aktuellen Einbrüche bei den Passagierzahlen gelingt. Er habe positive Signale, dass der Hauptkunde Ryanair seine im Winterflugplan gestrichene Verbindung nach London zum Sommer wieder aufnehmen wird, sagte er. Für die Zukunft setzt Friedel, der am Montag genau 100 Tage im Amt war, auf eine Kooperation mit dem Hamburg Airport - eine Lösung, die auch Schleswig-Holsteins Landesregierung begrüßen würde. Eine solche Kooperation könne aber nur aus einer Position der Stärke gelingen, sagte der Jager.  

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Lufthansa-Regional-Jet auf dem Vorfeld des Sylter Flughafen. "Sylt ist eine Qualitätsdestination"

    Interview Der Flughafen Sylt hat sich noch nicht vollständig von der Air-Berlin-Pleite erholt. Geschäftsführer Peter Douven spricht im airliners.de-Interview über die Wirtschaftlichkeit seines Flughafens, die neue Kassel-Route und welche Strecken noch Potenzial bieten.

    Vom 07.06.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus