LSG Sky Chefs verlängert Vertrag in Nanjing

22.02.2011 - 12:52 0 Kommentare

LSG Sky Chefs, Anbieter von Dienstleistungen rund um den Bordservice, und der chinesische Joint-Venture-Partner Nanjing Lukou International Airport haben ihren Vertrag noch vor Fristablauf verlängert.

Verpflegung an Bord - © © LSG -

Verpflegung an Bord © LSG

LSG Sky Chefs, nach eigenen Angaben weltweit größter Anbieter von Dienstleistungen rund um den Bordservice, hat bekannt gegeben, dass er eine Verlängerung des Joint-Venture-Vertrags mit seinem langjährigen Partner Nanjing Lukou International Airport bereits zwei Jahre vor Ablauf unterzeichnet hat.

Der Betrieb in Nanjing wurde 1998 gegründet und ist eines der ersten Joint Venture von LSG Sky Chefs in China. Der Cateringbetrieb und der Flughafen sind seither kontinuierlich gewachsen: Während der Airport 1998 ein jährliches Passagieraufkommen von 2,1 Millionen aufwies, ist dies inzwischen auf elf Millionen Passagiere pro Jahr angestiegen. Nach der für 2013 geplanten Eröffnung des zweiten Passagierterminals wird die Kapazität auf jährlich 30 Millionen Passagiere wachsen.

Die offizielle Unterzeichnung des 15-Jahres-Vertrages fand am vergangenen Mittwoch (16. Februar) statt.

Von: LSG Sky Chefs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge von Eurowings und Austrian Airlines am Flughafen Wien. Billigflieger lassen Wien wachsen

    Analyse Der Flughafen Wien erlebt ein Wachstumsjahr. Verantwortlich für den Boom sind diverse Billigflieger. Gleichzeitig ist an keinem anderen Drehkreuz einer Lufthansa-Airline der Anteil des Homecarriers niedriger.

    Vom 29.11.2018
  • Ein Geschäftsreiseflugzeug vom Typ Diamond DA-42 hat Platz für vier Insassen. "Mit uns kann man einfach direkt fliegen"

    Interview Air2E will mit neuen Konzepten den Geschäftsreiseverkehr an Regionalflughäfen revolutionieren. Ein Interview über emissionsfreie Linienflüge mit Flugzeugen für drei bis sechs Passagiere und neue Vertriebsmodelle.

    Vom 21.12.2018
  • Die "Mike-Delta" ist einer der fünf von Lufthansa in München stationierten A380-Jets. Lufthansa schult A380-Crews in München

    Lufthansa lackiert die erste A380 um und verrät: Aktuell werden die Crews in München für die Doppelstöcker umgeschult. Dabei gibt es klare zeitliche Unterschiede für Flugbegleiter und Piloten.

    Vom 12.12.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus