LSG Sky Chefs und Condor verlängern Kooperation

03.11.2010 - 15:55 0 Kommentare

LSG Sky Chefs, Anbieter von Dienstleistungen rund um den Bordservice, und die Ferienfluggesellschaft Condor haben ihre bestehende Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre verlängert. Neben dem Catering kümmert sich der Dienstleister auch um die Logistik und das Inflight-Equipment.

Verpflegung an Bord - © © LSG -

Verpflegung an Bord © LSG

LSG Sky Chefs hat einen Auftrag des deutschen Ferienfliegers Condor für weitere fünf Jahre sichern können. Der Vertrag beinhaltet das gesamte Catering der Condor aus Deutschland heraus und regelt die Zusammenarbeit vieler Standorte im Ausland. Auch das Management der Logistik über die LSG Sky Chefs Tochter SkylogistiX GmbH sowie des Inflight-Equipments über die LSG Sky Chefs Catering Logistics GmbH (LCL) ist Teil des Abkommens.

Seit Bestehen der Fluggesellschaft wird Condor von LSG Sky Chefs beliefert und ist einer der wichtigsten Kunden in Deutschland. Der Ferienflieger operiert derzeit im Durchschnitt über 350 Flüge pro Woche aus den Standorten Frankfurt, München, Stuttgart, Nürnberg, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Hannover, Leipzig, Paderborn und Berlin-Schönefeld heraus. Am 1. November wurde Friedrichshafen als zwölfter Standort in das deutsche Netzwerk aufgenommen.

"Für uns war die langfristige Perspektive ein entscheidendes Kriterium", so Rainer Kröpke, VP Marketing und Produktmanagement der Condor. "Denn so können wir gemeinsam mit LSG Sky Chefs innovative Lösungen für das Bordprodukt der kommenden Jahre entwickeln."

Von: airliners.de mit LSG Sky Chefs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Niki Lauda. Lauda Motion und Condor trennen sich endgültig

    Lauda Motion und Condor beenden Ende April ihre Kooperation. Beim Vertrieb setzt Nikis Laudas Airline offenbar ganz auf den neuen Anteilseigner Ryanair - er stellt auch Flugzeuge und Crews in Berlin und Düsseldorf zur Verfügung.

    Vom 09.04.2018
  • Die Chefs von Ryanair und Lauda Motion, Michael O'Leary und Niki Lauda. Lauda Motion bleibt bei Veranstaltern buchbar

    Durch die Partnerschaft mit Ryanair ist Lauda Motion vom touristischen Vertrieb abgeschnitten. Trotzdem bleibt der Ferienflieger mit Reiseveranstaltern im Geschäft - durch eine Hintertür.

    Vom 02.05.2018
  • Zwei A321 der Condor. Condor braucht keinen Ersatz für Lauda-Motion-Jets

    Nach dem Ende der Partnerschaft mit Lauda Motion hat Condor acht Flugzeuge weniger im Angebot. Ersatz dafür hat die Thomas-Cook-Airline bislang nicht eingekauft - ist aber auf der Suche nach Zusatzkapazitäten.

    Vom 24.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus