LSG Sky Chefs kocht bald für weitere Bahnkunden

24.09.2014 - 11:06 0 Kommentare

Die Lufthansa baut ihr Geschäft abseits der Luftfahrt weiter aus. Das Tochterunternehmen LSG Sky Chefs hat jetzt weitere Bahnkunden in Italien und Frankreich für sich gewinnen können.

Fahrzeuge der LSG Sky Chefs am Frankfurter Flughafen. - © © dpa - Daniel Reinhardt

Fahrzeuge der LSG Sky Chefs am Frankfurter Flughafen. © dpa /Daniel Reinhardt

Die Lufthansa-Catering-Tochter LSG Sky Chefs kocht künftig auch für Passagiere in französischen und italienischen Hochgeschwindigkeitszügen. Als neue Kunden präsentierte das Unternehmen am Dienstag auf der Verkehrsmesse Innotrans in Berlin die private Bahngesellschaft NTV aus Italien und die SNCF-Tochter iDTGV aus Frankreich. Sie betreiben 25 beziehungsweise 30 Hochgeschwindigkeitszüge in ihren Heimatländern.

Als weltgrößter Flugzeug-Caterer sucht die LSG nach neuen Geschäftsfeldern und ist bereits für mehrere europäische Bahngesellschaften aktiv. Die Sparte erreichte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 35 Millionen Euro.

© dpa, Daniel Reinhardt Lesen Sie auch: Flugzeugessen am Boden: Lufthansa und Post testen Menü-Zustellung

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A320neo der Lufthansa. Airbus-Probleme bremsen Lufthansa-Wachstum

    Wegen der Airbus-Lieferengpässe beim Mittelstreckenjet A320neo verzögert sich bei Lufthansa die Flottenerneuerung weiter. Die Airline-Gruppe muss in der Folge ihr geplantes Kapazitätswachstum zurückfahren.

    Vom 03.05.2018
  • Flugbegleiterin von Lufthansa. Lufthansa-Mitarbeiter fordern Sonderzahlung

    Die Kabinen-Crews der Lufthansa wollen stärker am erneuten Rekordgewinn des Kranichkonzerns beteiligt werden und fordern über ihre festgeschriebene Gewinnbeteiligung hinaus eine Entlohnung. Das müsse nicht zwangsläufig Geld sein - es gehe um ein "Zeichen des Vorstands".

    Vom 03.04.2018
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei der Hauptversammlung 2018. Lufthansa-Chef sieht Grenzen des Wachstums

    Ungebremste Expansion und stetig sinkende Preise gehören nach Ansicht von Lufthansa-Chef Spohr der Vergangenheit an - nicht nur bei seiner Airline. Denn Personal und Ressourcen sind knapp geworden, sagte er bei der Lufthansa-Hauptversammlung.

    Vom 08.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus