LSG Sky Chefs will Bahn-Catering ausbauen

02.10.2012 - 11:21 0 Kommentare

Die LSG SKY Chefs will das Engagement im Bahn-Catering innerhalb Europas ausbauen. Im kommenden Jahr würden sich Chancen ergeben,sagt LSG-Europa-Strategiechef Daniel Porte.

Firmenzentrale der LSG Sky Food GmbH - © © GNU - J. Kimnotyze

Firmenzentrale der LSG Sky Food GmbH © GNU /J. Kimnotyze

LSG Sky Chefs will künftig mehr Essen und Getränke in der Bahn servieren. Das bisher schwache Geschäft im Eisenbahn-Verkehr solle ausgebaut werden, etwa im Schnellzug Thalys zwischen Köln und den Metropolen Brüssel und Paris. Das berichtet das Magazin "Wirtschaftswoche" unter Berufung auf die Lufthansa-Tochter.

Dazu sei ein Logistikzentrum in Brüssel geplant. Auch für den Hochgeschwindigkeitszug Lyria, eine Kooperation der Schweizer Bahn und der französischen Staatsbahn SNCF, wolle sich LSG Sky Chefs bewerben und in den Zügen eigenes Service-Personal stellen.

"Wir wollen den Geschäftsbereich Bahn-Catering stark ausbauen", sagte LSG-Europa-Strategiechef Daniel Porte dem Magazin. Der Markt in Europa habe ein Volumen von etwa einer Milliarde Euro. Bisher setzt das Unternehmen in dem Segment lediglich 35 Millionen Euro um, nicht einmal zwei Prozent des Gesamtumsatzes. Im kommenden Jahr würden zahlreiche Catering-Verträge auslaufen. "Da ergeben sich Chancen", meinte Porte.

Von: dpa, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Lufthansa-Chef Spohr will Belegschaft verjüngen

    Lufthansa wünscht sich innovationsfreudigere Mitarbeiter. Ältere Lufthanseaten sollen daher mit "attraktiven Angeboten" zum Weggang bewogen werden. Frischer Wind soll dann aus anderen Branchen kommen.

    Vom 19.04.2018
  • Flugzeug von Eurowings am Airport München. Eurowings setzt auf Lufthansa-Zubringer

    Eurowings startet Langstrecken-Operations ab München und setzt auch auf Lufthansa als Zubringer. Der Airport in der bayerischen Landeshauptstadt wird neben Düsseldorf zum zweitwichtigsten Airport des Billigfliegers.

    Vom 13.04.2018
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei der Hauptversammlung 2018. Lufthansa-Chef sieht Grenzen des Wachstums

    Ungebremste Expansion und stetig sinkende Preise gehören nach Ansicht von Lufthansa-Chef Spohr der Vergangenheit an - nicht nur bei seiner Airline. Denn Personal und Ressourcen sind knapp geworden, sagte er bei der Lufthansa-Hauptversammlung.

    Vom 08.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus