Logistik-Unternehmen mit neuer Geschäftsführung

05.01.2017 - 15:05 0 Kommentare

Marc Pinheiro ist neuer Geschäftsführer der Militzer & Münch Air Sea Cargo. Seit Jahresbeginn verantwortet er die Luft- und Seefrachtaktivitäten des Logistikdienstleisters, teilte das Unternehmen mit.

 Marc Pinheiro - © © Militzer & Münch -

Marc Pinheiro © Militzer & Münch

Chefwechsel bei der Militzer & Münch Gruppe: Marc Pinheiro ist seit Jahresbeginn neuer Geschäftsführer der M&M Air Sea Cargo und verantwortet nun die Luft- und Seefrachtaktivitäten des Logistikdienstleisters. Tom Rosman übernimmt die Geschäftsführung der M&M Militzer & Münch und ist damit für den Unternehmensbereich Landverkehre zuständig, wie es in einer Mitteilung hieß.

Der Logistikkonzern hatte im März 2016 für seine deutschen Gesellschaften eine übergreifende Geschäftsleitung eingerichtet. Die Geschäftsführung übernahmen Lothar Thoma und Klaus Jäger gemeinsam. Zudem wurden die Vertriebe der beiden Gesellschaften zusammengelegt.

Pinheiro und Rosman übernehmen die Aufgaben von Jäger, der die Militzer & Münch Gruppe auf eigenen Wunsch verlässt, wie es jetzt weiter hieß. Thoma bleibt in beiden Gesellschaften zweiter Geschäftsführer.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine AN-124-100 der Antonov Airlines. Antonov will in Leipzig für Volga-Dnepr einspringen

    Die Frachtgesellschaft Antonov Airlines will ihre Transportflüge in Leipzig/Halle ausbauen. Die Ukrainer könnten damit die Kapazitätslücke füllen, die der Abzug der russischen Volga-Dnepr hinterlässt.

    Vom 08.05.2018
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Spohr äußert sich zur Eurowings-Strategie

    Nach dem Ende der Air Berlin setzt Eurowings auf schnelles Wachstum - dies führt zu höheren Kosten, so Lufthansa-Chef Spohr. Bei den Kosten habe man ein ganz klares Vorbild.

    Vom 18.05.2018
  • Beladung einer Antonov 124 der Volga-Dnepr am Flughafen Leipzig/Halle Volga-Dnepr verabschiedet sich aus Leipzig/Halle

    Die russische Frachtfluggesellschaft Volga-Dnepr beendet militärische Transporte für Nato- und EU-Staaten ab Leipzig/Halle. Womöglich ist der Abzug der Großfrachter aber nur vorläufig.

    Vom 16.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus