Basiswissen Luftverkehr (7) ( Gastautor werden )

Flugtickets werden oft in einer imaginären Währung gebucht

06.10.2017 - 10:25 0 Kommentare

Weil bei der Flugpreisberechnung oft verschiedene Währungen ins Spiel kommen, hat sich die Iata Tricks einfallen lassen, um Preise in einem Ticket in einer Währung darstellen zu können. Wie das NUC- und LCF-Regelwerk funktioniert, erläutert Luftverkehrsexpertin Sabine Rasch.

Die Lufthansa berechnet als Kreditkartengebühr künftig 1,65 Prozent des Ticket-Preises - maximal jedoch 25 Euro. - © © Lufthansa - Rolf Bewersdorf

Die Lufthansa berechnet als Kreditkartengebühr künftig 1,65 Prozent des Ticket-Preises - maximal jedoch 25 Euro. © Lufthansa /Rolf Bewersdorf

Bei der Berechnung von Flugreisen ist als erster Grundsatz zu beachten, dass Tarife in der Regel auf der Basis von Landeswährungen festgesetzt und - abgekürzt mit dem jeweiligen ISO-Währungscode - veröffentlicht werden. Die Abkürzungen der Währungen lassen sich aus den ersten beiden Buchstaben der ISO-Codes der Länder sowie dem ersten Buchstaben der Währung ableiten (GBP = Great Britain Pound; USD = US Dollar); der Euro wird EUR abgekürzt.

Eine Ausnahme hierzu bilden einige Weichwährungsländer, in denen Flugtarife in US-Dollar statt der Landeswährung veröffentlicht werden. Zu beachten ist außerdem, dass internationale Preise richtungsgebunden sind, das heißt, der Preis von Frankfurt nach Hongkong ist nicht identisch mit dem von Hongkong nach Frankfurt ("Directional Fares"). Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass Flugpreise auf der Basis von Landeswährungen des jeweiligen Ausgangslandes der internationalen Reise festgelegt werden (LCF = Local Currency Fare of Country of Commencement of International Travel).

Der im Tarifwerk von A nach B veröffentlichten Landeswährungstarif kann immer dann unmittelbar angewendet werden, wenn es sich bei der Flugroute des Kunden um einen Direktflug handelt und das Ticket auch in dem Land (im Euro-Bereich der gesamte Bereich) ausgestellt und verkauft wird, in dem die Reise angetreten wird, also die gleiche Währung anwendbar ist.

Muss hingegen eine Flugroute mit mehreren internationalen Sektoren kalkuliert werden, müssten eigentlich mehrere Währungen in der Berechnung verwendet werden. Und da uns schon in der Grundschule eingetrichert wurde, dass man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen oder addieren darf, hat die Iata dafür die "NUC" (Neutral Unit of Construction) eingeführt, eine künstliche Rechen-Einheit, die nur zur Flugpreisberechnung benutzt wird. Ihr Umrechnungskurs orientiert sich zwar am US-Dollar, wird aber nur alle drei Monate aktualisiert. Die NUC sind also die zweite "Währung", in der Iata-Flugpreise veröffentlicht werden.

Müssen entweder NUC-Beträge oder Beträge von einer Währung in eine andere umgerechnet werden, so sind verschiedene Regeln zu beachten:

Rate Of Exchange (ROE)

Für die Umrechnung von NUC-Beträgen in eine Landeswährung (LCF) wird grundsätzlich die ROE (Rate of Exchange) verwendet, die am Anfang eines jeden Quartals vom Iata-Clearing-House veröffentlicht wird. Die ROE orientiert sich am Wechselkurs zum US-Dollar. Nur bei extremen Kursschwankungen über sechs Prozent wird auch zwischen den Quartalen eine ROE geändert.

Um von einer Landeswährung (LCF) in NUC umzurechnen, benutzen Sie die Formel:

LCF
------- = NUC
ROE

Entsprechend benutzen Sie für die Umrechnung von NUC in Landeswährungen (LCF) die Formel:

NUC x ROE = LCF

Hierbei sind bestimmte Rundungsregeln zu beachten:

  • Bei NUCs werden grundsätzlich immer nur zwei Stellen nach dem Komma beachtet und nicht gerundet, sowohl beim Umrechnen von Landeswährungen mit der ROE als auch innerhalb von Berechnungen, etwa beim Errechnen von Meilenaufschlägen.
  • Zu den Landeswährungen (LCF) gehören Rundungseinheiten (100; 5; 1; 0,1; 0,01 etc.) die jeweils zu der ROE in den Tarifwerken veröffentlicht werden.
  • Steuern können hiervon abweichende Rundungseinheiten aufweisen
  • LCF und Steuern werden in der Regel auf die nächste Rundungseinheit aufgerundet. (Ausnahmen werden in Tarifwerken aufgeführt)
  • Zum Runden wird jeweils nur eine weitere Dezimalstelle beachtet

EUR werden immer auf die Rundungseinheit 1 aufgerundet, was allerdings nur für die Flugpreise selbst zutrifft, während Steuern und Gebühren die Rundungseinheit 0.01 aufweisen. Im Ticket wird die gerundete LCF-Summe gezeigt und um soviel Dezimalstellen ergänzt, wie es die Währungsbestimmungen aufzeigen (beispielsweise für den Euro: Zwei Dezimalstellen)

Ein Beispiel:
Zu rundender Betrag: 1456.07363 EUR, Rundungseinheit 1:
Es soll die erste Stelle nach dem Komma beachtet, alle weiteren ignoriert werden:
Ergebnis: 1456 EUR.
Im Ticket wird in das Fare-Feld EUR1456.00 eingetragen, da bei den Dezimaleinheiten für alle Länder, die den Euro anwenden, 2 angegeben ist.

Bankers Rate of Exchange

Fallen Verkaufsland des Tickets und Reiseantrittsland auseinander, so muss die LCF des Reiseantrittslandes in die Währung des Verkaufslandes (Currency of Country of Payment) umgerechnet werden. Hierzu wird die Bankers Rate of Exchange (Bankumtauschrate des Verkaufstages) benutzt.

Für einige Länder gibt es in den Tarifwerken für die Bankers Rate of Exchange aufgelistete offizielle Bankquellen; in Deutschland entspricht sie der Bankverkaufsrate (Bankers Selling Rate, BSR) und wird jeden Mittwoch von der "Daily Financial Times" publiziert. Sie ist dann bis zum jeweils folgenden Dienstag gültig. Reservierungssysteme wie beispielsweise Amadeus übernehmen diese Rate automatisch.

Die Umrechnung zwischen lokalen Währungen erfolgt immer anhand der Formel:

LCF (des Reiseantrittslandes) x Bankers Rate = Currency of Country of Payment

Unter keinen Umständen dürfen Sie ein Ticket, das in einer fremden Währung berechnet wurde, über die verschiedenen ROEs in die Zahlungswährung umrechnen, da hier einige Differenzen auftreten können! Die Reservierungssysteme rechnen lokale Währungen aber automatisch um.

Nach den weltweit gültigen Iata-Regeln sind immer die BSR und ROE zum Ausstellungsdatum des Tickets gültig. Etwaige Tarifänderungen, Änderungen der Wechselkurse oder Tarifbedingungen zwischen Ticketausstellung und Reisebeginn haben keinen Einfluss mehr hierauf, vorausgesetzt, die ursprüngliche Reservierung wurde nicht geändert.

Über die Autorin

Das Basiswissen-Tutorial zum Thema Luftverkehr bietet einen Überblick zu den wichtigsten Grundlagen der Luftverkehrswirtschaft. Alle Luftverkehrs-Tutorials lesen.

Sabine Rasch Die Welt des Reisens ist seit über 30 Jahren die Leidenschaft von Sabine Rasch. Mit dem "Lehrbuch des Linienflugverkehrs" hat die Touristik-Expertin das langjährige Standardwerk für die Ausbildung von Touristiker in Berufsschulen verfasst, auf dem diese Serie basiert. Kontaktieren Sie die Fachautorin auf www.sabinerasch.de

Von: Sabine Rasch für airliners.de
( Gastautor werden )
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Outsourcing in der Luftfahrtbranche wird von vielen Faktoren beeinflusst. Outsourcing in der Airline-Industrie (1)

    Aviation Management Wie in vielen Fällen, gibt es auch zum Outsourcing keine pauschale Erkenntnis oder Empfehlung. Luftfahrtprofessor Christoph Brützel erläutert in zwei Beiträgen, wo Outsourcing für Airlines Sinn ergibt und was sie besser selbst machen sollten.

    Vom 08.11.2017
  • A320 der Eurowings am Flughafen München Das viel zu späte Veto zu ungleichen Piloten-Gehältern

    Analyse Der Einspruch der Vereinigung Cockpit gegen den neuen Eurowings-Tarifvertrag kommt zu spät, sagt Tarifexperte Eckhard Bergmann: Das unterschiedliche Tarifniveau hat die Pilotengewerkschaft jahrelang selbst geschaffen.

    Vom 07.11.2017
  • Easyjet-Maschine in Berlin-Schönefeld Die potenziellen Inlandstrecken von Easyjet

    Analyse Auch Easyjet bekommt ein Stück vom Air-Berlin-Kuchen: Es geht um das Engagement in Tegel. Verkehrsexperte Manfred Kuhne analysiert, welche innerdeutschen Routen jetzt im Interesse der Briten sein könnten.

    Vom 30.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Reisebüro Jobs Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »