Lizenz für Bodenverkehrsdienste am Flughafen Bremen ausgeschrieben

04.05.2015 - 10:51 0 Kommentare

Am Flughafen Bremen ist eine Lizenz für Bodenverkehrsdienste ausgeschrieben. Bislang hatte sich kein Drittanbieter gefunden, der in Bremen seine Dienstleistungen abieten will.

Blick auf das Vorfeld des Flughafens Bremen - © © dpa -

Blick auf das Vorfeld des Flughafens Bremen © dpa

Im Amtsblatt der EU ist für den Flughafen Bremen eine Lizenz für die "Erbringung von beschränkten Bodenabfertigungsdiensten durch einen Dienstleister" ausgeschrieben worden. Start soll zum Beginn des Winterflugplans sein. Die Frist für den Eingang der Teilnahmeanträge ist der 19. Mai 2015.

Bislang sei kein Drittanbieter in Bremen für Boden- oder Vorfelddienstleistungen tätig, hieß es beim Flughafen auf Anfrage von airliners.de. Bei vorhergehenden Ausschreibungen für die Betankung habe es keine Interessenten gegeben. Zur aktuellen Ausschreibung gehört unter anderem die Gepäckabfertigung, das Be- und Entladen des Flugzeugs, die Beförderung von Fluggästen, Besatzung und des Gepäcks auf dem Vorfeld sowie Push-Back und Reinigungsdienste.

Gemäß Bodenabfertigungsdienst-Verordnung (BADV) ist eine Ausschreibung seit 2001 verpflichted, um den Wettbewerb zu den flughafeneigenen Bodenabfertigern sicherzustellen. Für Bremen sind entsprechend der Verodnung neben der Selbstabfertigung durch die Airlines bis zu drei Anbieter für die verschiedene Aufgabenbereiche vorgesehen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Berlin-Tegel war jahrelang eines der beiden großen Drehkreuze von Air Berlin. Langstrecken-Plus und Ryanair-Minus

    Aktuelle Streckenmeldungen Der Luftverkehrsstandort Berlin bekommt noch einmal drei neue Interkontinental-Verbindungen und Ryanair setzt auf ihrer einzigen innerdeutschen Route den Rotstift an. Unsere aktuelle Streckenzusammenfassung.

    Vom 05.09.2018
  • Eine Familie ist im Flughafen Düsseldorf auf dem Weg zum Check-In. Das sind die Flug-News der Reiseveranstalter

    Die großen deutschen Reiseveranstalter passen ihr Flugprogramm im kommenden Winter an mehreren Flughäfen an. Das bedeutet teils neue Verbindungen und mehr Frequenzen, teils aber auch Kürzungen.

    Vom 24.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus