Branchenagenda

Libellen-Flugzeuge, Air-Berlin-Gläubigerausschuss und Tegel-Endspurt

18.09.2017 - 08:00 0 Kommentare

Eine neue Luftfahrtwoche startet und die Branche blickt auf spannende Termine. In Hannover geht es um die Flugzeuge der Zukunft. Beim Thema Air Berlin sowie im Wahlkampf geht es derweil in den Endspurt.

The future by Airbus - Die

The future by Airbus - Die "Vitalising Zone" mit transparenter Außenhaut am Tag © Airbus

Wie werden die Flugzeuge der Zukunft aussehen? Mit einer praktisch durchsichtigen Außenhaut - vergleichbar dem Flügel einer Libelle? Am Dienstag (19. September) präsentiert die Industrie auf der Weltleitmesse für Metallbearbeitung, der EMO in Hannover, Zukunftsvisionen zum Flugzeug von morgen.

In Genf treffen sich ab Dienstag Iata-Mitglieder um auf der sechsten e-Cargo-Conference über Innovationen, die neuesten Prozesse und eigene Strategien in der E-Luftfracht zu diskutieren. Dabei bieten sich Art laut Mitteilung in Panels und Hintergrundgesprächen "hervorragende Möglichkeiten", um sich mit anderen aus der Branche zu vernetzen.

Ihre Terminhinweise

airliners.de gibt am Anfang der Woche immer einen Ausblick auf die neue Luftfahrtwoche. Hinweise auf Termine und Veranstaltungen können Sie uns gerne an news@airliners.de senden.

In London findet ab Dienstag die "Aircraft Cabin Air Conference" statt. Nach Angaben der Veranstalter ist dies die weltweit größte und erste Veranstaltung, auf der über die Luftqualität in Flugzeugkabinen debattiert wird. 30 Experten sollen den aktuellen Stand der Forschung zusammentragen und über Lösungsansätze für verunreinigte Kabinenluft informieren.

© dpa, Sophia Kembowski Lesen Sie auch: Bieterfrist für insolvente Air Berlin abgelaufen

Am Donnerstag (21. September) tritt der Gläubigerausschuss der Air Berlin erstmals nach Ende der Bieterfrist zusammen. Zwar soll erst in der darauffolgenden Woche final über die eingereichten Offerten für die insolvente Airline entschieden werden, jedoch könnte sich Insidern zufolge schon ein erster Trend abzeichnen, welcher Biete die größten Chancen hat.

Aus redaktioneller Sicht können sich die Leser von airliners.de in dieser Woche auf folgende neue Kolumnen, Analysen und Gastbeiträge freuen:

Am Sonntag (24. September) findet die Bundestagswahl statt. In Berlin wird zeitgleich über den Volksentscheid zur Offenhaltung des Flughafen Tegel abgestimmt. Der Flughafen soll nach der BER-Eröffnung geschlossen werden. Nun können die Menschen in der Hauptstadt abstimmen, ob sich der Senat für den Weiterbetrieb einsetzen soll.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Airbus A320 der Eurowings im Paint-Shop. Eurowings-Strategie und Lauda-Frist

    Branchenagenda Eurowings-Chef Dirks steckt mit Brussels-Chefin Förster das weitere Vorgehen ab und Brüssel entscheidet im Fall Lauda Motion und Ryanair. Außerdem steht bei dem irischen Low-Coster ein Pilotenstreik an. Die Termine der Woche.

    Vom 09.07.2018
  • Besucher auf der Luftfahrtmesse Aero Friedrichshafen. Flugzeugschau und Sun-Express-Streit

    Branchenagenda Nach der Airport Interiors Expo gibt es in dieser Woche eine weitere Luftfahrtmesse: die Aero Friedrichshafen. In München geht Eurowings auf die Langstrecke, und in Frankfurt müssen die Richter über den Betriebsrat bei Sun Express entscheiden.

    Vom 16.04.2018
  • Fassade des Flughafens Bremen. Neuer Chef in Bremen und BER vor Gericht

    Branchenagenda Mit dem Monatswechsel stehen auch die ersten Arbeitstage von zwei Luftfahrt-Managern an: Fraport-Chef Schulte führt nun die ADV, FBB-Betriebsleiter Kleinert den Airport Bremen. Außerdem wird der Schallschutz am BER vor Gericht verhandelt. Die Termine der Woche.

    Vom 02.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus