Letzte Genehmigung für BER wird für Ende Januar erwartet

09.01.2017 - 17:20 0 Kommentare

Für den Hauptstadtflughafens BER soll Ende Januar der sechste Nachtrag zur Baugenehmigung genehmigt werden. Damit wären dann alle vorliegenden Anträge zum BER genehmigt, sagte eine Sprecherin des zuständigen Landkreises.

Ein Baugerüst steht in einem Gebäude des neuen Hauptstadtflughafens BER. - © © dpa - Patrick Pleul

Ein Baugerüst steht in einem Gebäude des neuen Hauptstadtflughafens BER. © dpa /Patrick Pleul

Für die Fertigstellung des neuen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld will die zuständige Behörde am 27. Januar die letzte notwendige Genehmigung erteilen. Mit dem sogenannten sechsten Nachtrag zur Baugenehmigung wären dann alle vorliegenden Anträge zum BER genehmigt, sagte eine Sprecherin des Landkreises Dahme-Spreewald.

Der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg könnte folglich erst bei seiner März-Sitzung über einen Eröffnungstermin für den drittgrößten deutschen Flughafen entscheiden. Für die geplante Sondersitzung am 23. Januar kommen die Unterlagen des Bauamts zu spät.

Nach dem offiziellen Zeitplan ist die mehrfach verschobene Eröffnung des Flughafens noch für dieses Jahr geplant, als wahrscheinlicher gilt aber ein Start 2018. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke sagte dem "Tagesspiegel", es sei wichtig, dass der Druck auf die Geschäftsführung und die beteiligten Unternehmen groß bleibe. Gleichzeitig bemerkte Woidke: "Wird sind fertig mit dem Ding, wenn wir mit dem Ding fertig sind."

© dpa, Britta Pedersen Lesen Sie auch: Arbeitnehmer erhalten mehr Sitze im Berliner Flughafen-Aufsichtsrat

Von: dpa, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Der Chef der Berliner Flughäfen, Engelbert Lütke Daldrup, erläutert seinen "Masterplan 2040". BER-Chef präzisiert "Masterplan 2040"

    Nach der jahrelangen Hängepartie um den neuen Hauptstadtflughafen BER versprechen die Betreiber den Airlines ein großes Ausbauprogramm. Das soll Vertrauen schaffen - und zahlreiche neue Arbeitsplätze.

    Vom 22.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus