Werbung, Informations- und Personalaustausch Leipzig und Shenzhen verlängern Kooperation

17.10.2012 - 11:22 0 Kommentare

Die Mitteldeutsche Airport Holding und die chinesische Shenzhen Airport Group haben ihre seit 2010 bestehende Zusammenarbeit verlängert.

Eine DHL-Frachtmaschine wird auf dem Flughafen Leipzig/Halle beladen. - © © dpa, W. Grubitzsch -

Eine DHL-Frachtmaschine wird auf dem Flughafen Leipzig/Halle beladen. © dpa, W. Grubitzsch

Die Mitteldeutsche Airport Holding und die chinesische Shenzhen Airport Company setzen ihre 2010 begonnene Zusammenarbeit fort. Airport-Vorstand Markus Kopp und Shenzhen-President Zhang Gongping hätten die neue Kooperationsvereinbarung mit einer Laufzeit von zwei Jahren auf der Transportmesse "China International Logistics and Transportation Fair" unterzeichnet, erklärte die Flughafen-Holding am Dienstag.

In der Luftfracht werden der Flughafen Leipzig/Halle und der Shenzhen Bao'an International Airport weiterhin etwa bei der Kundenwerbung sowie beim Informations- und Personalaustausch zusammenarbeiten.

Der Leipzig/Halle Airport hat nach dem Rekordwert von 760.000 Tonnen Fracht im Jahr 2011 den Frachtschlag bis September 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15 Prozent gesteigert. Leipzig/Halle ist inzwischen nach Frankfurt am Main der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland. Auf dem Shenzhen Bao'an International Airport im Südosten Chinas werden jährlich etwa 800.000 Tonnen Fracht abgefertigt.

Von: dapd, dpa
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:
Anzeige schalten »
Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Luftfracht Jobs
Mehr Stellenangebote » Mehr Luftfahrt-Trainings »