Werbung, Informations- und Personalaustausch

Leipzig und Shenzhen verlängern Kooperation

17.10.2012 - 11:22 0 Kommentare

Die Mitteldeutsche Airport Holding und die chinesische Shenzhen Airport Group haben ihre seit 2010 bestehende Zusammenarbeit verlängert.

Eine DHL-Frachtmaschine wird auf dem Flughafen Leipzig/Halle beladen. - © © dpa, W. Grubitzsch -

Eine DHL-Frachtmaschine wird auf dem Flughafen Leipzig/Halle beladen. © dpa, W. Grubitzsch

Die Mitteldeutsche Airport Holding und die chinesische Shenzhen Airport Company setzen ihre 2010 begonnene Zusammenarbeit fort. Airport-Vorstand Markus Kopp und Shenzhen-President Zhang Gongping hätten die neue Kooperationsvereinbarung mit einer Laufzeit von zwei Jahren auf der Transportmesse "China International Logistics and Transportation Fair" unterzeichnet, erklärte die Flughafen-Holding am Dienstag.

In der Luftfracht werden der Flughafen Leipzig/Halle und der Shenzhen Bao'an International Airport weiterhin etwa bei der Kundenwerbung sowie beim Informations- und Personalaustausch zusammenarbeiten.

Der Leipzig/Halle Airport hat nach dem Rekordwert von 760.000 Tonnen Fracht im Jahr 2011 den Frachtschlag bis September 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 15 Prozent gesteigert. Leipzig/Halle ist inzwischen nach Frankfurt am Main der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland. Auf dem Shenzhen Bao'an International Airport im Südosten Chinas werden jährlich etwa 800.000 Tonnen Fracht abgefertigt.

Von: dapd, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Dortmunds Flughafen-Geschäftsführer Udo Mager. Airport-Chef verlängert in Dortmund

    Udo Mager bleibt über Juni 2018 hinaus Geschäftsführer des Flughafens Dortmund. Wie dieser mitteilt, ist der Vertrag des Airport-Chefs vorzeitig bis 2023 verlängert worden. Der ursprüngliche Kontrakt mit Mager läuft bis zum 1. Juli kommenden Jahres.

    Vom 19.09.2017
  • Der Berliner Cityairport Tegel. Berliner Flughafen Tegel ist der unpünktlichste in Deutschland

    Von Januar bis Juli dieses Jahres seien am Flughafen Berlin-Tegel 29,3 Prozent aller Starts und Landungen um mehr als 15 Minuten verspätet gewesen, berichtete die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf interne Unterlagen des Flughafenverbands ADV. Den besten Wert erreichte der Flughafen Weeze mit einer Pünktlichkeitsquote von 87,9 Prozent.

    Vom 18.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus