Leipzig/Halle und Shenzhen verlängern Frachtkooperation

17.10.2016 - 15:31 0 Kommentare

Die Mitteldeutsche Flughafen AG und die Shenzhen Airport Company Limited haben ihre seit 2010 bestehende Kooperationsvereinbarung verlängert. Das wurde jetzt während der Transportmesse "China International Logistics and Transportation Fair" vereinbart, hieß es in einer Mitteilung.

Die Mitteldeutsche Flughafen AG - für den Standort Leipzig/Halle - und die Shenzhen Airport (Group) Company Limited - für den Shenzhen Bao’an International Airport – haben ihre Kooperationsvereinbarung verlängert. - © © Mitteldeutsche Flughafen AG -

Die Mitteldeutsche Flughafen AG - für den Standort Leipzig/Halle - und die Shenzhen Airport (Group) Company Limited - für den Shenzhen Bao’an International Airport – haben ihre Kooperationsvereinbarung verlängert. © Mitteldeutsche Flughafen AG

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Eine Frachtmaschine landet am Flughafen Leipzig/Halle. Mehr Fluggäste und Fracht am Airport Leipzig/Halle

    Der Flughafen Leipzig/Halle hat im ersten Halbjahr mehr als eine Millionen Passagiere gezählt (plus sechs Prozent). Laut Airport-Angaben stieg das Cargo-Aufkommen um rund sechs Prozent auf knapp 541.000 Tonnen. Leipzig/Halle ist Deutschlands zweitgrößer Frachtflughafen.

    Vom 19.07.2017
  • Der Flughafen in Dresden. Neuer Tarifvertrag für Angestellte der Mitteldeutschen Flughäfen

    Verdi und die Mitteldeutsche Flughafen AG haben sich auf einen neuen Mantel- und Vergütungstarifvertrag geeinigt. Die 1000 Beschäftigten werden demnach ab März 2018 vier Prozent mehr Lohn bekommen. Im November werde es zudem eine Einmalzahlung von 1150 Euro geben. Das umfassende Paket werde auch 30 Tage Grundurlaub sowie zusätzliche freie Tage für Schichtarbeiter enthalten.

    Vom 27.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus