Leipzig/Halle: DHL-Luftfrachtdrehkreuz wird deutlich erweitert

19.05.2014 - 15:16 0 Kommentare

Der DHL-Hub am Flughafen Leipzig/Halle wächst weiter. Unter anderem entsteht derzeit eine neue Sortierhalle. Die Kapazität für Express-Sendungen wächst dadurch deutlich.

Der Flughafen Leipzig/Halle ist das zweitgrößte Frachtdrehkreuz Deutschlands. - © © Flughafen Leipzig/Halle - Uwe Schossig

Der Flughafen Leipzig/Halle ist das zweitgrößte Frachtdrehkreuz Deutschlands. © Flughafen Leipzig/Halle /Uwe Schossig

Am DHL-Luftfrachtdrehkreuz auf dem Flughafen Leipzig/Halle haben jetzt die Bauarbeiten für die Erweiterung des Hubs begonnen. Mitte Oktober sollen die ersten Sendungen im neuen Gebäudeteil abgefertigt werden, teilte der Flughafen am heutigen Montag mit. Insgesamt werden in diesem und dem kommenden Jahr 150 Millionen Euro in die Hub-Erweiterung investiert.

Die Standorterweiterung umfasst den Angaben zufolge den Bau einer neuen Sortierhalle von rund 40.000 Qradatmetern. Das entspricht ungefähr einer Verdopplung der bisherigen Grundfläche. Darüber hinaus wird ein weiteres Sortiersystem installiert, ein neuer Lkw-Parkplatz errichtet und die Büroflächen werden um zirka 4.000 Qradatmeter erweitert.

Durch die Investition am Luftfrachtdrehkreuz wächst die Bearbeitungskapazität um mehr als 50 Prozent auf 150.000 Express-Sendungen pro Stunde. Rund 400 neue Arbeitsplätze entstehen. Derzeit arbeiten mehr als 3.500 Menschen am Air Hub Leipzig. Mit dem Neubau hat DHL seit dem Start im Jahr 2008 ingesamt rund 510 Millionen Euro investiert.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Der Flughafen Leipzig/Halle ist das zweitgrößte Frachtdrehkreuz Deutschlands. Flughafen Leipzig/Halle kooperiert im Frachtbereich stark mit China

    Der Flughafen Leipzig/Halle hat sich auf einen engen Austausch bei dem Know-How von Frachtabfertigung mit der Hubei Provincial Communications Investment Group (größtes Unternehmen der Provinz Hubei), und SF Express (führender chinesischer Expresslogistiker) verständigt. Das Memorandum of Understanding beinhaltet auch den Personaltausch.

    Vom 24.11.2017
  • Das Logo des Allgäu Airport Memmingen ist am Terminal zu sehen. Memmingen zum Jahresende schuldenfrei

    Der Flughafen Memmingen will noch in diesem Jahr schuldenfrei werden. Helfen sollen dabei die Erlöse aus den Grundstücksverkäufen am Airport. Das Geld kommt aber auch an anderer Stelle zum Einsatz.

    Vom 06.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus