Le Bourget 2013: Oman Air bestellt weitere Boeing 737NG

19.06.2013 - 14:15 0 Kommentare

Boeing und Oman Air haben heute auf der Paris Air Show 2013 eine Bestellung für fünf Boeing 737-900ER bekannt gegeben. Die Bestellung hatte Boeing bereits zuvor als Order eines nicht genannten Kunden geführt.

Eine Boeing 737-800 der Oman Air. - © © Oman Air -

Eine Boeing 737-800 der Oman Air. © Oman Air

Oman Air wird als erste Airline der Golfregion die Boeing 737-900ER einsetzen. Die Airline bestellte heute in Paris fünf der Maschinen. Die 737-900ER ist für 219 Passagiere zugelassen und verfügt über eine größere Reichweite als die -900.

Derzeit betreibt die Fluggesellschaft mit Basis in Maskat eine Mittelstreckenflotte von 15 Boeing 737-800 sowie zwei -700. Sechs 737-800 stehen zudem noch zur Auslieferung an.

Alle Meldungen zur Paris Air Show inklusive Bestellübersicht finden Sie auf der airliners.de-Themenseite Le Bourget 2013

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • O3B-mPower soll ab 2021 eingeführt werden. Boeing baut Satelliten für europäischen Betreiber SES

    Boeing baut sieben Satelliten für den europäischen Betreiber SES in Luxemburg. Dank einer neuen Technik läute sein Unternehmen "eine neue Ära der Konnektivität ein", erklärte SES-Chef Karim Michel Sabbagh in einer Mitteilung. Das System (O3B-mPower) werde etwa vier Fünftel der Erdoberfläche abdecken.

    Vom 21.09.2017
  • Bombardier CSeries in Swiss-Farben. USA wollen Bombardier-Flugzeuge mit Strafzöllen belegen

    Das US-Handelsministerium kündigt an, kanadische Bombardier-Flugzeuge der "C-Series" mit Strafzöllen von 220 Prozent zu belegen. Hintergrund ist eine Boeing-Beschwerde. Der Handelsstreit sorgt auch in Europa für Aufregung.

    Vom 27.09.2017
  • Illustration einer Boeing 787 in Turkish-Airlines-Farben. Turkish Airlines will Boeing-Dreamliner bestellen

    Turkish Airlines hat eine Absichtserklärung zum Kauf von 40 Boeing 787-9 bekannt gegeben. Medienberichten zufolge ist die Airline auch an 40 Airbus A350 interessiert, um ihre Langstreckenflotte zu modernisieren und zu ergänzen.

    Vom 25.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus