Le Bourget 2013: Japan Airlines bestellt weitere Embraer E170

18.06.2013 - 14:58 0 Kommentare

Japan Airlines hat weitere vier Embraer 170 bestellt. Das gab der brasilianische Hersteller am Dienstag in Le Bourget bekannt. Damit haben die Japaner bereits 15 der kleinsten E-Jets geordert.

Illustration eines Embraer 170 in den Farben der J-Air - © © Embraer -

Illustration eines Embraer 170 in den Farben der J-Air © Embraer

Japan Airlines (JAL) verbirgt sich hinter einer Bestellung über vier Embraer E170, die bislang in der Bestellliste des Herstellers als Order eines ungenannten Kunden geführt wurden. Das teilte Embraer heute auf der Paris Air Show mit.

Insgesamt hat JAL damit 15 der kleinsten E-Jets bei Embraer bestellt. Die Maschinen sollen wie die bereits bei der JAL-Regionaltochter J-Air eingesetzten E170 mit je 78 Sitzen ausgestattet werden.

Alle Meldungen zur Paris Air Show inklusive Bestellübersicht finden Sie auf der airliners.de-Themenseite Le Bourget 2013

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Embraer-190-E2-Flugzeug in den Farben von Helvetic Airways. Helvetic macht beim Flottenumbau Tempo

    Zwei Dutzend neue Flugzeuge hat Helvetic bestellt - die eine Hälfte soll die bisherige Flotte erneuern, die anderen zwölf sollen weiteres Wachstum absichern. Damit weichen die Schweizer von ihrer bisherigen Policy ab.

    Vom 18.07.2018
  • Ein Techniker checkt ein Triebwerk. Das bedeuten die Deals von Airbus und Boeing

    Hintergrund Airbus übernimmt Bombardiers C-Series und fast im Gleichschritt kauft Boeing die Zivilflugzeugsparte von Embraer: Die Luftfahrtindustrie erlebt die Konsolidierung. Experten sehen einen klaren Gewinner.

    Vom 06.07.2018
  • A330-Flugzeuge von Hainan Airlines. Airbus verweigert HNA A330-Auslieferung

    Sechs fertige A330-Jets sollen bei Airbus stehen, weil der Flugzeugbauer die Maschinen nicht an die chinesische HNA Group ausliefern will. Airbus nimmt wohl lieber in Kauf, jeden Tag zehntausende Euro zu verlieren.

    Vom 12.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus