Aktuelle Streckenmeldungen

Langstrecken von Eurowings, Austrian und Edelweiss

12.07.2017 - 12:25 0 Kommentare

Eurowings, Austrian Airlines, Edelweiss: Gleich mehrere Airlines haben Langstrecken aufgenommen und/oder angekündigt. Und auch sonst gibt es einige Netzwerk-Neuigkeiten von Fluggesellschaften zu berichten.

A330 der Eurowings

A330 der Eurowings
© AirTeamImages.com - Adrian Jack

Eurowings fliegt immer dienstags und freitags zwischen Friedrichshafen und Mallorca.

Eurowings fliegt immer dienstags und freitags zwischen Friedrichshafen und Mallorca.
© Flughafen Friedrichshafen

Streckenaufnahmen

Eurowings verbindet ab sofort Köln/Bonn mit Orlando (USA). Das gab der deutsche Flughafen bekannt. Laut Flugplandaten wird die Strecke zweimal pro Woche angeboten.

Flybe hat die Route Hamburg-Birmingham aufgenommen. Wie der Hansestadt-Airport mitteilt, wird die Strecke zunächst viermal wöchentlich angeboten, im Winter dann sechsmal pro Woche. Eurowings hatte Hamburg-Birmingham Mitte 2017 eingestellt.

Eurowings fliegt nun zwischen Graz und Palma de Mallorca. Wie die Airline mitteilt, finden die Flüge zweimal täglich statt. Den Morgenflug ab Wien führt Eurowings Europe durch, den Abendflug Air Berlin.

Eurowings-Erstflug von Graz nach Palma. Foto: © Eurowings

Eurowings hat jetzt Flüge zwischen Friedrichshafen und Palma de Mallorca aufgenommen. Wie der Bodensee-Airport bekanntgab, wird die Route zweimal pro Woche angeboten. Zum Einsatz kommt eine A320.

Alle Nachrichten zum Thema: Streckenaufnahmen

Streckenankündigungen

Und noch mehr Eurowings: Der Billigflieger will im April in München eine Langstrecken-Basis eröffnen und mehrere Ziele mit dem bayerischen Airport verbinden. Es handelt sich dabei um Bangkok, Cancun, Fort Myers, Las Vegas, Mauritius, Montego Bay, Puerto Plata, Punta Cana, Varadero und Windhoek.

© Lufthansa, Mehr dazu: Eurowings-Langstrecke kommt nach München

Laut Flugplandaten will Hop! ab dem 30. Oktober Hamburg mit dem französischen Nantes verbinden. Die Route soll dreimal pro Woche angeboten werden.

Im Sommerflugplan 2018 der Edelweiss stehen auch zwei neue Griechenland-Ziele: Die Airline will eigenen Angaben zufolge den Airport Zürich jeweils einmal pro Woche mit Chania und Samos verbinden.

Eurowings will die Flughäfen Düsseldorf und Sarajevo (Bosnien und Herzegowina) verbinden. Wie aus Flugplandaten hervorgeht, wird die Route Anfang November von einer A320 aufgenommen. Die Flüge finden zweimal pro Woche statt.

Edelweiss will im kommenden Sommer Zürich mit mehreren neuen Zielen verbinden: Paphos (Zypern), Dubrovnik (Kroatien), Inverness (Schottland) und Jerez de la Frontera (Spanien). Die Routen sollen jeweils wöchentlich durchgeführt werden, Zürich-Dubrvonik zweimal pro Woche.

Edelweiss fliegt im Sommer zwischen Zürich und Djerba (Tunesien). Das kündigte die Schweizer Airline nun an. Die Route soll einmal pro Woche zwischen März und November 2018 angeboten werden.

Austrian Airlines will 2018 zwei Langstrecken aufnehmen: Ab dem 15. Mai werde man Wien mit Tokio verbinden, ab dem 27. Oktober Wien mit Kapstadt, teilte die Lufthansa-Tochter mit. Sie setzt auf den Strecken eine Boeing 777 ein.

Edelweiss hat für 2018 drei neue Langstrecken ab Zürich angekündigt: Orlando (ab 16. Januar), Denver (ab 4. Juni) und Varadero (26. Juli) sollen ins Flugprogramm aufgenommen werden. Die Flüge nach Orlando und Varadero sind einmal pro Woche geplant, die nach Denver zweimal.

Tui Airlines Belgium will ab dem 22. Dezember Innsbruck mit Antwerpen verbinden. Das geht aus Flugplandaten hervor. Demnach soll die Route zweimal pro Woche angeboten werden.

Alle Nachrichten zum Thema: Streckenankündigungen

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Easyjet-Chefin Carolyn McCall Easyjet ist wieder optimistischer

    Das dritte Quartal lief für den britischen Low-Cost-Carrier gut: Easyjet konnte den Umsatz steigern und blickt nun optimistischer aufs Gesamtjahr. Zudem gibt es Neuigkeiten zur angekündigten Tochter Easyjet Europe.

    Vom 20.07.2017
  • Check-In-Schalter der Eurowings im Flughafen Düsseldorf. Eurowings will abseits von Frankfurt wachsen

    Eurowings will doch nicht ab Frankfurt starten. Stattdessen setzt der Lufthansa-Billigflieger auf andere Flughäfen. Bald soll die Eurowings-Flotte 100 Maschinen umfassen. Viele davon kommen von einer anderen Airline.

    Vom 14.07.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »