Rundschau

Norwegian bricht New-York-Rekord und Bremer Airportchef appelliert an Politik

09.10.2018 - 18:00 0 Kommentare

Norwegian fliegt mehr Passagiere nach New York als British Airways und Bremens Flughafenchef Kleinert wendet sich in einem Appell an die Politik. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Maschine der Norwegian (Foto: David Charles Peacock, Lizenz CC BY 3.0) - © © David Charles Peacock -

Maschine der Norwegian (Foto: David Charles Peacock, Lizenz CC BY 3.0) © David Charles Peacock

Die Kurzmeldungen des Tages

Norwegian hat in den vergangenen zwölf Monaten bis Ende Juli rund 1,67 Millionen Passagiere von und nach Airports in New York befördert. Laut Daten der Hafenbehörde von New York und New Jersey kam British Airways auf 1,63 Millionen Fluggäste. Die British-Airways-Mutter IAG hatte im Frühjahr mehrere Versuche unternehmen, Norwegian zu kaufen.

Die neue Schweizer Fluggesellschaft La Nova hat ihren für Oktober geplanten Betriebsstart verschoben. Wie das Unternehmen auf seiner Website mitteilt, sollen die ersten Flüge jetzt im Februar 2019 abheben. Geplant sind nun unter anderem Verbindungen von Bern nach München und Hamburg. Die Route Genf-Stuttgart ist für März vorgesehen.

© Genève Aéroport , Lesen Sie auch: La Nova will zwei weitere deutsche Airports anfliegen

Nach dem deutschen hat nun auch der polnische Ableger der Small Planet eine Restrukturierung in Angriff. Laut Mitteilung wolle man attraktiv für Investoren werden. Ziel sei es auch, die Zahl der Maschinen (2018: 10) zu reduzieren.

Das schreiben die Anderen

Seit 100 Tagen führt Elmar Kleinert den Bremer Airport. Er will Bremen gegen die subventionierte Konkurrenz in Hannover und Münster/Osnabrück wappnen, berichtet "Bremen Eins"Dazu hat er an die Bremer Politik appelliert.

So könnte das entwickelte Flugzeug der Zukunft aussehen. Foto: © DLR

Das Flugzeug der Zukunft hat fast keine Fenster: Mit dieser Idee haben vier Studierende der TU München einen Wettbewerb von Nasa und DLR gewonnen, schreibt die "Süddeutsche Zeitung".

Der Flughafen Hahn verhalf Billigfliegern wie Ryanair zum Aufstieg in Deutschland – und sollte zum Job-Motor für die Region werden. Erfüllt haben sich die Prognosen nie. Wie es um den Flughafen steht, schildert die "Wirtschaftswoche" bei einem Ortsbesuch.

Kanada legalisiert Mitte Oktober Cannabis. Das Rauschmittel darf dann auch bei Inlandsflügen mit ins Flugzeug genommen werden, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Der Konsum während des Flugs bleibt aber verboten.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018
  • Die Chefs der vier größten deutschen Flughäfen haben sich in einem Brief an Bundesverkehrsminister Scheuer gewandt. Airport-Chefs stellen sich gegen Lufthansa-Plan

    Vor dem Luftfahrtgipfel wenden sich die Chefs der vier größten deutschen Airports in einem Brief an den Bundeswirtschaftsminister. Die Forderung: Dem Lufthansa-Plan nach einer Slot-Reduzierung eine Absage erteilen.

    Vom 05.10.2018
  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Drei Wege für effizientere Kontrollen

    Bei den Passagierkontrollen an deutschen Flughäfen kommt es immer häufiger zu langen Schlangen. Im europäischen Vergleich hinkt das System hinterher. Dabei bemüht sich die Politik nach airliners.de-Informationen um konkrete Verbesserungen.

    Vom 11.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus