Kurz & kompakt

Erstflug des längsten Dreamliners und neue Verzögerungen beim BER

08.04.2017 - 08:05 0 Kommentare

Die Boeing 787-10 absolviert ihren Erstflug und das zusätzliche Terminal T1 am neuen Hauptstadtflughafen wird erst später fertig. Das und mehr in unseren Kurzmeldungen.

Boeing 787-10 beim Erstflug - © © Boeing -

Boeing 787-10 beim Erstflug © Boeing

Industrie

Die Boeing 787-10, das längste Modell der Dreamliner-Familie, hat seinen Erstflug von South Carolina aus absolviert. Die Auslieferung an Kunden soll laut Unternehmensangaben ab 2018 erfolgen. Boeing hat für die 787-10 bislang knapp 150 Bestellungen von neun Kunden weltweit erhalten.

Airlines können in die A380 künftig mehr Passagiere packen. Bisher seien die Maschinen im Liniendienst im Schnitt mit 497 Sitzen ausgestattet, nun seien 575 in vier Klassen möglich, so Airbus. Möglich macht das unter anderem eine neue Bestuhlung. Airbus ringt seit Jahren um neue Bestellungen für die A380.

Alle Nachrichten zum Thema: Fluggesellschaften

Personalien

  • Die bisherige Bahn-Managerin Arina Freitag rückt an die Spitze des Stuttgarter Flughafens. Das teilt das Unternehmen nach einer Aufsichtsratssitzung mit. Freitag, die die Nachfolge von Georg Fundel antritt, hat von 2006 bis 2011 bei Fraport den Bereich Flughafenentgelte und Preisstrategie geführt.Foto: © Airport Stuttgart

  • Ab sofort leitet Christoph Hansel die Unternehmensentwicklung der Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH. Wie das Unternehmen mitteilt, verfügt der studierte Raumplaner über langjährige Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung. Zuletzt führte er den Bereich Grundsatzfragen der Leipziger Gruppe.Foto: © FBB

  • Im September übernimmt Andreas Zerlauth als "Head of Controlling" die Leitung des Controllings bei Austrian Airlines. Wie das Unternehmen mitteilte, folgt der 46-Jährige auf Stefan Hafenscher, der sich außerhalb der Airline-Branche orientiert. Zerlauth verantwortet derzeit den IT-Bereich bei Eurowings.Foto: © Austrian Airlines

  • Neil Mills übernimmt ab sofort den neu geschaffenen Posten des Chief Transformation Officers bei Air Berlin. Laut Unternehmen sind in dem Ressort sämtliche Aktivitäten zur Stärkung der Gesamtperformance gebündelt. Mills begann seine Karriere 1997 bei Easyjet und war ab 2009 Finanzchef bei Fly Dubai.Foto: © Air Berlin

Flughäfen

Der Flughafen Heringsdorf startet am Samstag (8. April) in die diesjährige Linienflugsaison. Laut Mitteilung führt der Airport mit dem Start auch erstmals die Passagierabfertigung selbst durch. Dazu wurden sieben Mitarbeiter extra ausgebildet. Linienflüge nach Usedom gibt es bis Ende Oktober immer nur an den Wochenenden.

Das zusätzliche Terminal (T1-E) am BER wird erst 2021 fertig. Das sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup der "Berliner Zeitung". Zuletzt war 2020 angepeilt. Das Gebäude ist für jährlich acht Millionen Fluggäste gedacht.

Der Flughafen Bremen trägt nun den Beinamen des langjährigen Bürgermeisters Hans Koschnick (SPD). Wie der Bremer Senat mitteilt, soll damit der im vergangenen Jahr gestorbene Politiker gewürdigt werden. In Deutschland gibt es mehrere Flughäfen mit Beinamen.

Der Flughafen Amsterdam-Schiphol hat eine provisorische Abfertigungshalle eröffnet. Laut Unternehmen kann die Halle jährlich von zwei Millionen Passagieren genutzt werden. Im vergangenen Jahr hat Amsterdam-Schiphol Frankfurt bei den Passagierzahlen überholt.

Foto: © Airport Amsterdam-Schiphol, Dirk Hol

Die EU ändert infolge der Anschläge von Paris, Brüssel und Berlin das Schengen-Abkommen. Daher kontrolliert die Bundespolizei ab sofort auch an deutschen Flughäfen die Pässe noch genauer.

Am Flughafen Bremen ist ab sofort ein neues, komplett satellitengestütztes Präzisionsanflugsystem im Einsatz. Möglich wird dies mit einem Verfahren auf Basis von EGNOS (European Geostationary Navigation Overlay Service), dem europäischen satellitenbasierten Erweiterungssystem zur GPS-Navigation. Es steigert die Positionsgenauigkeit von GPS von zehn bis 20 Metern auf ein bis drei Meter, wie die Deutsche Flugsicherung (DFS) mitteilte.

Der Dortmunder Flughafen hat im ersten Quartal dieses Jahres 403.900 Fluggäste gezählt. Das sind rund zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie der Airport jetzt mitteilte.

Alle Nachrichten zum Thema: Flughäfen

Dienstleister

Time Matters, eine Kurier-Tochter von Lufthansa Cargo, hat das vergangene Jahr mit einem Umsatzplus von neun Prozent abgeschlossen. Wie das Unternehmen mitteilte, wuchsen die Erlöse auf knapp unter 70 Millionen Euro. Time Matters ist auf eilige Transporte spezialisiert.

Alle Nachrichten zum Thema: Dienstleister

Von: airliners.de, AFP, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Leitwerk einer Air-Berlin-Maschine. Die Woche der Air-Berlin-Aufteilung

    Rückblick Das Poker um Air Berlin scheint entschieden, gleichzeitig springen schon jetzt Konkurrenten in die Langstrecken-Lücken und das Abfertigungs-Chaos am Düsseldorfer Flughafen befeuert die Luftsicherheits-Diskussion. Die Woche im Rückblick.

    Vom 24.09.2017
  • Air Berlin topbonus-Karten Topbonus-Comeback und Finanzchef von Lufthansa-Tochter

    Kurz & kompakt Das Meilenprogramm der Air Berlin schaltet einige Services wieder frei, am Airport Hamburg eröffnet das neue Welcome Center und Lufthansa-Tochter Austrian Airlines muss einen neuen Finanzchef suchen. Die Randnotizen der Woche.

    Vom 23.09.2017
  • Aufgrund von massenhaften Krankmeldungen hat Air Berlin aktuell große Probleme, den Flugbetrieb aufrecht zu halten. Die Air-Berlin-Chaoswoche im Rückblick

    Rückblick Krankmeldungen der Air-Berlin-Piloten haben in der vergangenen Woche für Chaos bei der insolventen Airline gesorgt. Derweil schmiedet Easyjet an einer weltweiten Billigflieger-Allianz. Unser Rückblick.

    Vom 17.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »