Kreise: Boeing winkt Großauftrag aus Indien

06.01.2017 - 13:00 0 Kommentare

Boeing hat offenbar Aussichten auf eine große Bestellung aus Indien. Einem Medienbericht zufolge hat sich der US-Konzern gegen seinen Konkurrenten Airbus durchgesetzt.

Zusammen mit Konkurrent Airbus gehört Boeing zu den größten Flugzeugbauern der Welt. - © © dpa - Bildfunk - epa Rain

Zusammen mit Konkurrent Airbus gehört Boeing zu den größten Flugzeugbauern der Welt. © dpa - Bildfunk /epa Rain

Dem US-Flugzeugbauer Boeing winkt Kreisen zufolge ein Großauftrag aus Indien. Die indische Billigairline Spicejet werde vermutlich 92 Jets vom Typ Boeing 737 bestellen, berichtete jetzt die Nachrichtenagentur Bloomberg. Sie beruft sich auf mit der Situation vertraute Personen.

Der US-Konzern habe sich in langen Verhandlungen gegen den europäischen Rivalen Airbus durchgesetzt, heißt es weiter. Das Geschäft könnte in wenigen Wochen besiegelt werden.

Indien ist momentan einer der am schnellsten wachsenden Luftfahrtmärkte. Die Spicejet-Flotte besteht aktuell aus 45 Maschinen. Bei eventuellen Preisnachlässen und attraktiven Wartungsverträgen könne Spicejet die Order unter Umständen noch erhöhen, schreibt Bloomberg.

Gecas ordert bei Boeing 75 Maschinen

Bekannt wurde in dieser Woche der Großauftrag von GE Capital Aviation Services (Gecas). Die zum Industrieriesen General Electric gehörende Gesellschaft hat 75 Maschinen vom Typ Boeing 737 MAX 8 bestellt, wie der amerikanische Flugzeugbauer mitteilte.

Gecas ist auf das Leasing und die Finanzierung von Flugzeugen spezialisiert. Das Unternehmen baute sein Orderbuch mit der Bestellung auf insgesamt 170 Boeing 737 MAX aus.

© dpa, Christoph Schmidt Lesen Sie auch: Qatar Airways will A320neo von Airbus nicht mehr

Von: ch, dpa, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Die 100. an Emirates ausgelieferte A380 hat eine Sonderlackierung mit einem Porträtbild von Sheikh Zayed bin Sultan Al Nahyan, dem Gründungsvater der Vereinigten Arabischen Emirate. Emirates übernimmt ihre hundertsten A380

    Die A380 ist das große Sorgenkind von Airbus - noch bevor die Produktion profitabel ist, droht dem doppelstöckigen Jet womöglich das Ende. Nun gab es aber einen Grund zum Feiern.

    Vom 03.11.2017
  • Tom Enders. Offiziell: Tom Enders verlässt Airbus 2019

    Airbus-Chef Tom Enders wird wie von Medien spekuliert den Konzern 2019 verlassen. In einer Mitteilung des Konzerns heißt es, Enders strebe nach April 2019 keinen neuen Kontrakt an. Vize Fabrice Brégier verlässt Airbus bereits 2018.

    Vom 15.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus