Kostenschätzung für Hauptstadt-Flughafen BER derzeit nicht möglich

14.11.2013 - 14:59 0 Kommentare

Wie teuer wird der neue Hauptstadtflughafen? Diese Frage kann selbst die Finanzchefin derzeit nicht beantworten. Erst zur nächsten Aufsichtsratssitzung könnten konkrete Zahlen vorliegen.

Heike Fölster, Finanzchefin der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Heike Fölster, Finanzchefin der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
© dpa - Ralf Hirschberger

Die Fluggastbrücken am Terminal des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld.

Die Fluggastbrücken am Terminal des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld.
© dpa - Patrick Pleul

Ein Stoppschild «Flugzeuge queren» auf dem Rollfeld nahe des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld.

Ein Stoppschild «Flugzeuge queren» auf dem Rollfeld nahe des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld.
© dpa - Patrick Pleul

Ein Zaun steht auf dem Rollfeld vor den Fluggastbrücken am Terminal des neuen Flughafens Berlin Brandenburg.

Ein Zaun steht auf dem Rollfeld vor den Fluggastbrücken am Terminal des neuen Flughafens Berlin Brandenburg.
© dpa - Patrick Pleul

Eine Kostenschätzung für den künftigen Hauptstadtflughafen ist nach Aussage von Finanzchefin Heike Fölster derzeit nicht möglich. «Ich kann heute nicht sagen, was wir an Gesamtkosten haben werden», sagte Fölster heute im Haushaltsausschuss des brandenburgischen Landtags in Potsdam. «Aber allen ist klar, dass der Flughafen mehr kosten wird. Es gibt zusätzlichen Liquiditätsbedarf.»

Die bisher offiziell genannten Gesamtkosten belaufen sich auf 4,3 Milliarden Euro. Dies galt allerdings für den Fall einer Eröffnung des Airports Ende Oktober, die erneut verschoben wurde. Die «Bild»-Zeitung hatte unter Berufung auf Experten berichtet, dass der Flughafen nun noch einmal 1,1 Milliarden Euro teurer werden könnte.

«Derzeit laufen die Planungen und Ausschreibungen für die Entrauchungsanlage», erläuterte Fölster. Erst danach könne eine seriöse Kostenplanung erstellt werden. Der Aufsichtsrat habe die Geschäftsführung gebeten, «wenn möglich» bis zur nächsten Sitzung am 13. Dezember eine Schätzung der Gesamtkosten abzugeben und einen Eröffnungstermin zu nennen. «Wir werden uns bemühen, das einzuhalten», sagte Fölster. Die Kosten für die Baustelle in Schönefeld bezifferte sie mit gut 17 Millionen Euro monatlich. Hinzu kämen weitere 17 Millionen Euro an entgangenen Mieten und Gebühren.

Zuletzt waren Ende 2012 von den Gesellschaftern Bund, Berlin und Land Brandenburg zusätzlich 1,2 Milliarden Euro für den Flughafen bewilligt worden. Davon sind nach Angaben der Flughafengesellschaft wegen des Stillstands der Baustelle aber erst 242 Millionen Euro abgeflossen. Allerdings ist ein Großteil der verbliebenen Summe bereits fest gebunden.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Berlins Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup im BER "Wir fliegen schon seit Jahren am BER"

    Der BER ist laut Flughafenchef Lütke Daldrup so gut wie fertig. Aktuell laufen nur noch Prüfarbeiten. Den Eröffnungstermin Ende 2020 bezeichnet der Manager als verlässlich - immerhin sei vieles am neuen Flughafen ohnehin schon in Betrieb.

    Vom 20.06.2018
  • Der Chef der Berliner Flughäfen, Engelbert Lütke Daldrup, erläutert seinen "Masterplan 2040". Neues Terminal 2 am BER schafft Billigflieger-Kapazitäten

    Der Flughafen BER wird schon vor der Eröffnung weiter ausgebaut. Jetzt präsentierte die Flughafengesellschaft Details zum neuen Terminal 2. Mit dem neuen Zweckbau soll sich die Kapazität vor allem für Billigfluglinien deutlich erhöhen.

    Vom 02.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus