Korean Air schickt Boeing 747-8 wieder nach Deutschland

10.03.2016 - 11:38 0 Kommentare

Korean Air setzt ab dem 27. März auf der Strecke Seoul-Frankfurt erneut eine Boeing 747-8 ein. Das teilte die Airline jetzt mit. Korean Air hatte im August 2015 ihr erstes Flugzeug dieses Typs erhalten und bis zum Beginn des Winterflugplans auf der Verbindung nach Deutschland eingesetzt.

Boeing 747-8 der Korean Air. - © © Boeing -

Boeing 747-8 der Korean Air. © Boeing

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Triebwerk einer Boeing 737 Lärmpausen wegen Bauarbeiten nur abends am Frankfurt Airport

    Die Sanierung von drei Rollbahnen sorgt am Frankfurter Flughafen für einen monatelangen Stopp der Lärmpausen am frühen Morgen. Das sagte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne). Die Lärmpausen gelten eigentlich morgens zwischen fünf und sechs Uhr. Abends könne das Lärmpausenmodell wie bisher angewandt werden, so Al-Wazir.

    Vom 16.08.2017
  • Lärmschutzmauer am Flughafen Frankfurt Lärmschutzwand am Frankfurter Flughafen wird erneuert

    Am Frankfurter Flughafen müssen Teile der Lärmschutzwand abgerissen und neue Teile eingefügt werden. Die Arbeiten laufen bereits, teilte der Airportbetreiber Fraport mit. Der Neubau soll bis Anfang 2019 abgeschlossen sein.

    Vom 15.08.2017
  • Eine Maschine der Lufthansa landet auf der Landebahn Nordwest des Frankfurter Flughafens. Neues Abflugverfahren wird in Frankfurt getestet

    Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport, die Lufthansa und die Deutsche Flugsicherung testen derzeit ein Präzisions-Navigationssystem. Beim RNP-1 genannten Verfahren soll durch präziseres Einhalten vorgegebener Luftwege unmittelbar nach dem Start die Lärmbelastung für die in Flughafennähe gelegenen Gemeinden gesenkt werden, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung.

    Vom 26.07.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus