Köln/Bonn will Frachtvolumen beinahe verdoppeln

07.02.2019 - 09:46 0 Kommentare

Der Airport Köln/Bonn soll sein Frachtvolumen nach Worten des Flughafenchefs Johan Vanneste bis 2030 fast verdoppeln. "Die strategische Ausrichtung des Airports hat zum Ziel, das Frachtvolumen von 838.000 Tonnen im Jahr 2017 auf 1,5 Millionen Tonnen im Jahr 2030 zu erhöhen", sagte Vanneste dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Johan Vanneste. - © © airliners.de -

Johan Vanneste. © airliners.de

Wachstum werde vor allem in der Expressfracht erwartet: Pakete, die binnen 24 oder 48 Stunden mit dem Flugzeug befördert werden. Die Flughafenleitung gehe davon aus, dass die Zahl der Flüge mit der Erhöhung des Frachtaufkommens nur minimal steige, da die Airlines immer größere Flugzeuge einsetzten.

© AirTeamImages.com, Roman Becker Lesen Sie auch: So performten Deutschlands große Frachtdrehkreuze 2018 Analyse

Anwohner fürchten allerdings mehr Fluglärm. "Wir glauben nicht, dass eine Verdoppelung der Fracht ohne mehr Flüge möglich ist", sagte Petra Hemptenmacher von der Lärmschutzgemeinschaft Köln/Bonn laut Bericht. Größere Flugzeuge seien zudem lauter als kleinere.

Von: airliners.de, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus